Bad Tatzmannsdorf: Fußballarena bekommt Zuwachs

Und sie wächst, und wächst, und wächst. Und der eigentliche Durchbruch begann mit der kroatischen Nationalmannschaft. Mit einem Trainigslager im südlichen Burgenland. Seither ist Bad Tatzmannsdorf (Österreich, Europa) bei nationalen und internationalen Fußballmannschaften zum Markenzeichen für optimale Trainings- und Regenerationsbedingungen geworden.

Um den hohen Standard zu halten erfolgte im November 2016 der Spatenstich für einen zweiten Rasenplatz. Die Fußballarena Bad Tatzmannsdorf bekommt also Zuwachs. Mehr dazu - hier

 
 
 
 
 

Bis Sommer 2017 Rasen bespielbar

 
Das Investitionsvolumen beläuft sich auf 500.000 Euro, bei der Finanzierung packen die Gemeinde Bad Tatzmannsdor, das AVITA Resort und das Land Burgenland gemeinsam an. Bis Sommer 2017 soll der Rasen bespielbar sein.
"Mr. Fußball" und AVITA-Geschäftsführer Peter Prisching: "Wir hoffen natürlich, weitere Topmannschaften als Gäste gewinnen zu können."Die Nationalteams von Nordirland, Russland, Bahrain und Qatar fanden den Weg ins Südburgenland jedenfalls schon, ebenso Mannschaften wie Lazio Rom, Westham United oder 1. FC Köln.
 
 

Zum Seitenbeginn

 

  • Aktuelles aus dem Burgenland - hier