Das Winterpaket der Wiener Wohnungslosenhilfe bietet von 31. Oktober bis 30. April obdachlosen Menschen eine warme Übernachtungsmöglichkeit.  Der Fonds Soziales Wien arbeitet gemeinsam mit der Obdach Wien GmbH, dem Wiener Roten Kreuz, Caritas der Erzdiözese Wien, Samariterbund Wien, Volkshilfe Wien und den Johannitern daran, den in Not geratenen Menschen zu helfen. 1400 Schlafplätze und über 700 Plätze in Wiener Tageszentren und zusätzlich eingerichteten Wärmestuben geben wohnungslosen Menschen ein Dach über den Kopf und helfen mit Essen, Trinken, Waschgelegenheiten und warmen Schlafsäcken. Mehr über

  • das Winterpaket in Wien - hier
AnitaBauerMonikaWintersbergerMontorioFondSozialesWienLinksFotoFSW HilfeFuerObdachloseFotoFSW

Fotos: FSW

 

Zum Seitenbeginn

 

 

 

 

Obdachlose Menschen in Wien

PeterHackerSozialstadtratWienFotoPrinzSCHNAPPENat"In unserer Stadt ist kein Platz für soziale Kälte. Niemand soll im Winter im Freien schlafen müssen und damit seine Gesundheit gefährden. Damit ist das Winterpaket ein wesentlicher Pfeiler für den sozialen Zusammenhalt und somit auch für die Sicherheit in dieser Stadt", ruft der Wiener Sozialstadtrat Peter Hacker zur Unterstützung auf.

"Unabhängig von Herkunft"

Auch Birgit Hebein, die Sozialsprecherin der Wiener Grünen betont die Notwendigkeit des Winterpakets: „Das rot-grüne Winterpaket wird alle Menschen, die Not leiden, in der kalten Jahreszeit versorgen, unabhängig von ihrer Herkunft oder ihrem Sozialanspruch.“

"Gemeinsam ist man gut auf den Winter vorbereitet. Besonderen Wert wird dieses Jahr aufgrund der steigenden Nachfrage auf mehr Plätze speziell für Frauen, Paare und Familien gelegt“, erklärt die Geschäftsführerin des Fonds Soziales Wien, Anita Bauer.

 

Zum Seitenbeginn

 

 

  • Interessante Veranstaltungen in Wien und in Österreich - hier