Hühnerblog: Namen für drei Orpington-Küken gesucht

Für die drei kleinen rebhuhnfarbigen Orpington-Küken werden Namen gesucht. Es ist zwar noch nicht klar, ob es sich um Hennen oder Hähne handelt, aber wir bitten alle um Mithilfe zur Namensfindung.

Nachdem die Hühnerrasse Orpington einst in einer englischen Grafschaft gezüchtet wurde und auf dem kleinen österreichischen Bauernhof zum fünften Mal kleine Küken geschlüpft sind, sollen die drei Kleinen Namen bekommen, die mit dem Anfangsbuchstaben "E" beginnen und aus einer Adelsfamilie stammen. Die Mutter der drei Küken heißt Charlotte. Mehr über

  • Namensvorschläge bitte gleich mailen - Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Neu! die Hühnerrasse Orpington & die englische Grafschaft - hier
  • einen kurzen Videoclip und die drei Orpington-Küken - hier
  • Orpington Henne zum ersten mal mit den drei Küken im Freien - hier
  • Kurzen Videoclip: die kleinen Küken erstmals im Garten - hier
  • den Hühnerblog: den ersten Tag im Hühnerstall - hier

Schwere Hühnerrasse aus der englischen Grafschaft

Die Hühnerrasse Orpington wurde Ende des 19. Jahrhunderts von William Cook aus Orpington in der englischen Grafschaft Kent gezüchtet. Ziel war es Hühner mit einer hohen Legeleistung zu züchten.

Doch aufgrund des Gewichtes, Orpington-Hennen wiegen 3 bis 3,5 Kilogramm und -Hähne 4 bis 4,5 Kilogramm, entpuppten sich die Orpingtons auch als gute Fleischlieferanten.

Die schweren gemütlichen, zutraulichen Hühner mit ausgeprägtem Bruttrieb gibt es in den Farbschlägen gelb, weiß, schwarz, gestreift, rot, rebhuhnfarbig-gebändert, birkenfarbig, blau-gesäumt, schwarz-weißgescheckt und braun-porzellanfarbig.

Die drei, noch namenlosen Küken sind rebhuhnfarbig und leben als Haustiere im Burgenland.

  • Mehr über den Hühnerblog auf SCHNAPPEN.AT - hier
  • Aufregung im Hühnerstall - hier
  • Aktuelle Veranstaltungen in Österreich - hier.