MINT-Gütesiegel für 61 Bildungseinrichtungen in Österreich

Das MINT-Gütesiegel zeichnet Bildungseinrichtungen aus, die innovatives und begeisterndes Lernen im MINT-Bereich (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) fördern.

2022 bewarben sich österreichweit 174 Bildungseinrichtungen um das Gütsiegel, ausgezeichnet wurden 61 Bildungseinrichtungen. Allein drei Auszeichnungen gingen an Einrichtungen im Burgenland und zwar an die Neue Mittelschule Markt Allhau, die Berufsschule Oberwart und den Kindergarten Forchtenstein.

Überreicht wurden die Preise im Rahmen des IV Burgenland Sommerfestes im Juni 2022 und bei der MINT-Gala vor mehr als 250 geladenen Gästen im Haus der Industrie in Wien. Das MINT-Gütesiegel gilt drei Jahre und wurde 2022 zum sechsten Mal vom Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung, der Industriellenvereinigung, der Wissensfabrik Österreich und der PH Wien verliehen. Mehr über

  • das IV-Sommerfest 2022, das Fest der Industriellenvereinigung Burgenland - hier
  • die MINT-Gütesiegel-Verleihung im Oktober 2021 - hier das MINT-Gütesiegel und die Verleihung - hier

Aktuelle Themen der Industriellenvereinigung - hier 

BgldBGBRGBORGOberpullendorfFotoMarkusPrantl BSOberwartFotoMarkusPrantl KIGAForchtensteinFotoMarkusPrantl NMSMarktAllhauFotoMarkusPrantl

Überreichung des "MINT-Gütesiegels 2022-2025" durch Bildungsminister Martin Polaschek, IV Burgenland Präsident Manfred Gerger und IV-Geschäftsführerin Ingrid Puschautz-Meidl an drei burgenländische Bildungseinrichtungen.

Fotos:  IV Burgenland, Markus Prantl

Zum Seitenanfang

 

 

 

MINT-Gütesiegel für 58 Bildungseinrichtungen in Österreich 

Im Haus der Industrie in Wien (Österreich) wurde Mitte Oktober 2021 zum fünften Mal das MINT-Gütesiegel, die Auszeichnung für innovatives Lernen in Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik verliehen. Von den 145 Einreichungen erhielten österreichweit 58 Bildungseinrichtungen das MINT-Gütesiegel. Im Burgenland ging die Auszeichnung an die Volksschule Apetlon, die VS Illmitz, die Mittelschule Illmitz und die Sportmittelschule Oberschützen. Mehr über

  • das MINT-Gütesiegel und die Verleihung - hier

MittelschuleIllmitzNationalparkschuleTschidaAndreaFotoIVMarkusPrantl MSVSIllmitzVSApetlonTschidaAndreaRennerBrigitteWeinhandlGabrieleFotoIVMarkusPrantl SportmittelschuleOberschuetzenKaracsonyiDanielFotoIVMarkusPrantl VSApetlonNationalparkschuleWeinhandlGabrieleFotoIVMarkusPrantl VSllmitzRennerBrigitteFotoIVMarkusPrantl

Bundesminister Heinz Faßmann, Wissensfabrik-Präsident Klaus Peter Fouquet und die Rektorin der Pädagogischen Hochschule Wien Ruth Petz bei der Verleihung der Mint-Gütesiegel 2021 an die MS und VS Illmitz, die VS Apetlon und die MS Oberschützen 

Fotos:  IV, Markus Prantl

Kein Smartphone, kein Elektroauto, keine Technologie ohne MINT

MSVSIllmitzVSApetlonTschidaAndreaRennerBrigitteWeinhandlGabrieleFotoIVMarkusPrantlVerliehen wird das MINT-Gütesiegel vom Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung, der Industriellenvereinigung, der Wissensfabrik Österreich und der Pädagogischen Hochschule Wien. Innovatives Lernen in Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT) stellt mit vielfältigen Zugängen für Mädchen und Burschen eine bundesweit gültige Auszeichnung dar.

MINT-Logo & -Landkarte

Die ausgezeichneten Schulen und Kindergärten erhalten das MINT-Gütesiegel als digitales Logo für ihren Webauftritt sowie als Wandplakette für ihr Gebäude und sind auf der „MINT-Landkarte Österreich“ verortet. Das Gütesiegel wird für die Dauer von drei Jahren vergeben, eine Wiedereinreichung ist nach einer Phase der Qualitätsentwicklung möglich.

MINT & die Zukunft

Ingrid Puschautz-Meidl, die Geschäftsführerin der IV Burgenland über die wichitgen MINT-Kompetenzen die überall im täglichen Leben zu finden sind: "Kein Smartphone, kein Elektroauto, keine Technologie ohne MINT. Die IV Burgenland freut sich besonders, dass auch heuer wieder burgenländische Schulen unter den ausgezeichneten Ersteinreichern sind und die Wichtigkeit von MINT in Zukunft entdeckt haben."

Zum Seitenanfang