Drucken

Kabarettist Viktor Gernot & der 'einzige österreichische Superstar'

Der österreichische Kabarettist Viktor Gernot gastiert von 20. bis 27.11. 2019 jeweils um 19:30 Uhr im CasaNova in Wien. Mitte November 2019 trat Viktor Gernot bei der Benefizgala "Wider die Gewalt" im Wiener Konzerthaus auf, brachte das Publikum zum Lachen und setzte sich bei der Charity-Gala, ohne eine Gage zu bekommen, für den Zweck der Sache ein. Erzählte in seinem Kabarett aus seiner Kinder- und Jugendzeit und nutzte den Auftritt gleich um sich bei Andreas Gabalier "zu entschuldigen". Viktor Gernot: "Ich möchte mich mit dem Lied versöhnen mit dem einzigen österreichischen Superstar, den wir noch haben, mit dem Andreas Gabalier".  Mehr über

2019ViktorGernotFotoPrinzSCHNAPPENat AuftrittKabarettViktorGernotOesterreichFotoPrinzSCHNAPPENat AuftrittVonViktorGernotKabarettistFotoPrinzSCHNAPPENat BenefizgalaInWienViktorGernotGegenDieGewaltFotoPrinzSCHNAPPENat DerEinzigeOesterreichischeSuperstarViktorGernotFotoPrinzSCHNAPPENat FuerUnserenEinzigenOesterreichischenSuperstarViktorGernotSingtFotoPrinzSCHNAPPENat KabarettauftrittVonViktorGernotImKonzerthausFotoPrinzSCHNAPPENat KabarettistUndSaengerViktorGernotFotoPrinzSCHNAPPENat KabarettistViktorGernotEntschuldigtSichBeiAndreasGabalierFotoPrinzSCHNAPPENat ViktorGernotHatEinLiedFuerAndreasGabalierGeschriebenFotoPrinzSCHNAPPENat ViktorGernotKabarettistFotoPrinzSCHNAPPENat ViktorGernotMitTechnikerAufDerBuehneImKonzerthausFotoPrinzSCHNAPPENat ViktorGernotSingtWaunWerStirbtDannIsErTotFotoPrinzSCHNAPPENat ViktorGernotUeberSeineJugendFotoPrinzSCHNAPPENat WiderDieGewaltBenefizauftrittVitkorGernotFotoPrinzSCHNAPPENat

Fotos/Clip (c): Prinz, SCHNAPPEN.AT

 

Zum Seitenanfang

 

 

 

 

 

Viktor Gernot über Andreas Gabalier

Viktor Gernot in seinem Kabarettprogramm über Andreas Gabalier: "Ich hab da früher respektlose Scherze über ihn gemacht und meine Therapeutin hat gesagt, ich sollte mich öffentlich entschuldigen. Was gibt es da für einen besseren Rahmen, als dieses Benefiz hier."

Der Kabarettist weiter: "Ich hab mir, um den Andi besser kennenzulernen, all seine Lieder durchgehört. Respekt, genial! Er hat so ein feines G'spür für das, was sein Publikum hören will. Wenn er Worte nicht findet, erfindet er welche. Ich hab ein Lied für ihn geschrieben, die beste Komposition, der größte Text meines Lebens. Ich wünsche mir, dass es der Andi singt, dann wird es ein Welterfolg. Aber bis dahin, er redet nicht mit mir, singe ich es selbst".

 Zum Seitenanfang