Drucken

"Baron Koarl", die erste Wiener Sandleroperette im Theater Forum

Karl Baron war in den 1920er Jahren ein stadtbekannter, beliebter Wiener Sandler (Österreich). Als der soziale und hilfsbereite obdachlose Stadtstreicher 1948 von einem Auto überfahren wurde und verstarb sollen mehr als 10.000 Menschen zu seiner Beisetzung gekommen sein.

Fassldippler & Philosoph

Die Geschichte von Baron Koarl, der immer irgendwo als Fassldippler, Tschicksammler, Stadtstreicher und Sandler-Philosoph durch den Wiener Arbeiterbezirk Favoriten schlenderte und für arme Kinder auf seiner Geige musizierte, war Grund für die Entstehung der ersten Wiener Sandler-Operette.

"Wiener Blue(s)"-Musiker Peter Steinbach, EAV-Gründunsmitglied Nino Holm und Regisseur und Autor Robert Persché setzten dem beliebten Sandler aus Wien mit der Operette "Baron Koarl" ein musiktheatralisches Denkmal. Mehr über

2022BaronKarlSandlerVonWienFotoPrinzSCHNAPPENat AuftrittVonErwinLederAlsBaronKarlInWienFotoPrinzSCHNAPPENat BaronKarlWienerBluesXtendedPlakatFotoPrinzSCHNAPPENat BaronKoarlFotoPrinzSCHNAPPENat BluesOperetteBaronKarlFotoPrinzSCHNAPPENat DorisKoflerSandlerOperetteFotoPrinzSCHNAPPENat EikBreitFotoPrinzSCHNAPPENat ErsteWienerSandleroperetteBaronKarlFotoPrinzSCHNAPPENat ErsteWienerSandleroperetteBaronKoarlFotoPrinzSCHNAPPENat ErsteWienerSandleroperetteFotoPrinzSCHNAPPENat NinoHolmTextMusikSandlerOperetteFotoPrinzSCHNAPPENat PeterSteinbachAlsPolizistFotoPrinzSCHNAPPENat SandlerDarstellerHeinJirasFotoPrinzSCHNAPPENat SandlerOperetteBaronKoarlFotoPrinzSCHNAPPENat SchauspielerErwinLederAlsBaronKarlFotoPrinzSCHNAPPENat

Fotos (c) : Priko, SCHNAPPEN.AT

 Zum Seitenbeginn

 

Sandleroperette: Zu Ehren des Sandlers Baron Karl

Im Herbst 2021 wurde zu Ehren des berühmten Sandlers im Wiener Metropol "Baron Koarl, die erste Wiener Sandler-Operette" uraufgeführt. Nach der Idee von Peter Steinbach, dem Gründer und Frontman der Band "Wiener Blue(s)" und Nino Holm, dem ehemaligen Gründungsmitglied der Musik-Band EAV als Texter, Autor und Komponist und des Buchautors und Regisseurs Robert Pesché entstand "die erste Wiener Sandleroperette Baron Koarl".

Wiederaufnahme im Mai 2022

Am 24. Mai 2022 feierte die Operette im Theater-Center Forum im 9. Wiener Gemeindebezirk die Premiere der Wiederaufnahme von "Baron Koarl - die erste Wiener Sandleroperette".

2022BaronKoarlErwinLederFotoPrinzSCHNAPPENat BaronKarlDarstellerErwinLeder BeruehmterSandlerWienBaronKarlFotoPrinzSCHNAPPENat CDVerkaufInDerPauseFotoPrinzSCHNAPPENat EAVGruendnungsmitgliedEikBreitFotoPrinzSCHNAPPENat ErwinLederBaronKoarlFotoPrinzSCHNAPPENat ErwinLederFlorianWidhalmFotoPrinzSCHNAPPENat HeinzJirasSandlerOperetteBaronKoarlFotoPrinzSCHNAPPENat PremiereBaronKoarlWienFotoPrinzSCHNAPPENat PremiereErsteWienerSandleroperetteFotoPrinzSCHNAPPENat RuthUndBaronKarlFotoPrinzSCHNAPPENat SchauspielerinDorisPKoflerFotoPrinzSCHNAPPENat SchlussapplausBaronKoarlFotoPrinzSCHNAPPENat TheaterCenterForumWienFotoPrinzSCHNAPPENat WiKiMuGruenderinDorisPKoflerUndSchauspielerinFotoPrinzSCHNAPPENat

Fotos (c) : Priko, SCHNAPPEN.AT

 

 Zum Seitenbeginn

 

Die Darsteller & das Ensemble

ErsteWienerSandleroperetteFotoPrinzSCHNAPPENatNino Holm: Text, Kompositionen und Darsteller, Bühnenbild, Requisite

Robert Persche: Regie und Dramaturgie 

Helene Hütter: Regieassistenz

Bernd Moser: Choreografie

Karl Wagner, Fa. Martinslight: Technik

Elke Steffen Kühnl: Kostüme

Erwin Leder: Darsteller der Titelrolle Baron Karl 

Eik Breit: Sandler-Darsteller und Organisator 

Doris P. Kofler: Sandlerin-Darstellerin und Kostüme

Heinz Jiras: Musiker und Darsteller eines Sandlers

Florian Widhalm: Sandler-Darsteller Kurtl

Peter Steinbach: Ideengeber, Organisator und Darsteller des Polizisten in der "1. Wiener Sandler-Operette"

 

Zum Seitenbeginn

 

Baron Karl, der Sandler der Herzen

BluesOperetteBaronKarlFotoPrinzSCHNAPPENatBaron Karl lebte von 1882 bis 1948 im zehnten Wiener Gemeindebezirk und war als Sandler nicht nur in Favoriten sondern in ganz Wien bekannt. Mit dem Geld, das er für sein Geigenspiel bekam, soll er den armen Kindern Essen und Naschereien gekauft haben.

10.000 Menschen bei Beerdigung

Als er am 13. Oktober 1948 von einem russischen LKW überfahren und getötet wurde, sollen sich 10.000 Wiener bei seinem Begräbnis am Wiener Zentralfriedhof versammelt haben.

 

Zum Seitenbeginn