Drucken

Bonusticket: Trotz Coronavirus-Krise Tourismusplus im Burgenland

Das Burgenland verzeichnete trotz Coronavirus-Krise im Vergleichzeitraum zum Vorjahr bei den Nächtigungen im Juli 2020 ein Plus von 4,1 Prozent. "Die Zahlen belegen, dass wir im Burgenland auf die richtigen Maßnahmen setzen", sagt Landeshauptmann Hans Peter Doskozil bei der Pressekonferenz mit Burgenland-Tourismus-Chef Didi Tunkel und Hannes Anton von der Dachmarke Burgenland am 1. September 2020 im Kultur- und Kongresszentrum Eisenstadt.

Am 1.9.2020 wurde bekanntgegeben, dass im Rahmen der Bonusticket-Aktion bereits 4.360 Tickets bei 250 teilnehmenden Nächtigungsbetrieben und am 29.9.2020 verkündete Doskozil, dass bereits 7.506 Tickets bei 370 teilnehmenden Beherberungsbetrieben eingelöst wurden. Die Aktion wird bis Ende Oktober 2020 verlängert. Mehr über

2020TourismusImBurgenlandFotoWilhelmBoehm BonusticketImBurgenlandDidiTunkelFotoWilhelmBoehm BonusticketImBurgenlandTourismusFotoWilhelmBoehm BurgenlaendischerTourismusPlus2020FotoWilhelmBoehm BurgenlandTourismusTunkelDoskozilFotoWilhelmBoehm DachmarkeBurgenlandHannesAntonFotoWilhelmBoehm DidiTunkelFotoWilhelmBoehm HannesAntonFotoWilhelmBoehm LandeshauptmannHansPeterDoskozilBurgenlandFotoWilhelmBoehm TourismusBurgenlandOesterreichPlusCoronavirusKriseFotoWilhelmBoehm TourismuschefBurgenlandDietmarTunkelFotoWilhelmBoehm TourismusChefDidiTunkelFotoWilhelmBoehm tourismusImBurgenlandHannesAntonFotoWilhelmBoehm TunkelDoskozilAntonFotoWilhelmBoehm

Fotos (c): Wilhelm Böhm

 

Zum Seitenbeginn

 

Burgenland & die besten Tourismusdaten aller Bundesländer

TourismuschefTunkelLandeshauptmannDoskozilFotoBgldLandesmedienserviceDie Burgenländische Landesregierung verlängerte die Bonusticket-Aktion, die BurgenländerInnen mit einem Zuschuss von 75 Euro zum Urlaub im eigenen Land motivieren, bis Ende Oktober 2020.

Landeshauptmann Hans Peter Doskozil über den "Run auf das Ticket": "Auch für den September zeichnet sich ein positives Ergebnis ab. Mit dem heutigen Beschluss wird die bereits angekündigte Verlängerung dieser erfolgreichen Aktion nun auch formal fixiert."

Im Bild Tourismuschef Didi Tunkel und Landeshauptmann Hans Peter Doskozil.

Foto (c): Landesmedienservice Burgenland

Aufwärtstrend

Das Bonusticket soll den Aufwärtstrend im burgenländischen Tourismus auch im Herbst unterstützen. Initiativen wie diese seien dafür mitverantwortlich, dass das Burgenland mit einem Nächtigungsplus von zuletzt 6,8 Prozent derzeit die besten Tourismusdaten aller Bundesländer aufweise, so LH Doskozil.

Verlängerung

Insgesamt wurden im Burgenland im August 546.634 Nächtigungen verbucht. Das bedeutet eine Zunahme von mehr als 33.000 gegenüber August 2019 (513.292). Die Zahl der inländischen Gäste stieg von 364.981 auf 441.022. Die Nächtigungen von BurgenländerInnen sind von rund 21.000 auf knapp 34.000 angewachsen. Die Verlängerung der Bonusticket-Aktion soll zusätzliche Impulse für die Herbstsaison bringen.

Arbeitskräfte der Tourismusbranche

"Der Oktober ist gerade für Arbeitskräfte der Tourismusbranche ein beliebter Urlaubsmonat. Ich hoffe, dass jetzt auch viele Burgenländerinnen und Burgenländer aus diesem Bereich vom Bonusticket profitieren können", sieht Landeshauptmann Doskozil auch eine besondere Zielgruppe angesprochen.

 

Zum Seitenbeginn

 

 Bonusticket für alle Burgenländer & Burgenländerinnen

Alle Erwachsenen und Jugendliche, die den Haupt- oder Nebenwohnsitz im Burgenland haben und den vollen Unterkunftspreis bezahlen, erhalten für einen Aufenthalt von mindestens drei Nächten in einem teilnehmenden burgenländischen Beherbergungsbetrieb einen Rabatt von 75 Euro pro Person. Für die Einlösung des Bonustickets muss lediglich ein im Betrieb aufliegendes Formular ausgefüllt werden.

 

 Zum Seitenbeginn

 

 

Zuwachs bei Nächtigungen im Burgenland-Sommer

BonusticketImBurgenlandTourismusFotoWilhelmBoehmDas Burgenland verzeichnete im Juli 2020 insgesamt 447.622 Nächtigungen, um 17.488 Nächtigungen mehr als im Juli 2019. Viele österreichische Gäste setzten im Sommer auf den Urlaub im Burgenland.

Bonusticket - Erfolg

Dass besonders viele BurgenländerInnen im eigenen Land ihren Urlaub buchten, hängt mit der Tourismus-Maßnahme zusammen, bei der jedem Burgenländer ein Bonusticket in der Höhe von 75 Euro für den Burgenland-Aufenthalt zur Verfügung gestellt wurde.

Nord & Süd

Viele aus dem Südburgenland besuchten den nördlichen Teil des Landes und viele aus dem Norden zog es in das Südburgenland. Doskozil: "Der Zuwachs der Nächtigungszahlen bei Burgenländerinnen und Burgenländer im Heimatbundesland zeigt, dass sich das Bonusticket lohnt."

Aktion verlängert

Doskozil weiter: "Wir dürfen uns über ein sehr positives Feedback von den Betrieben, aber auch von den Gästen freuen und haben uns deshalb dazu entschlossen, das Bonusticket um einen weiteren Monat, also bis Ende Oktober 2020, zu verlängern." Es wird überlegt, dieses Burgeland Bonusticket fix und auf Dauer einzuführen.

 

Zum Seitenbeginn

 

Wein, Natur, Kulinarik, Kultur und Sport 

TourismusChefDidiTunkelFotoWilhelmBoehmDas Burgenland punktete österreichweit mit den fünf pannonischen Säulen Wein, Natur, Kulinarik, Kultur und Sport.

Mehr Wiener Gäste

Allein die Nächtigungen von den Wiener Gästen betrugen im Juli 2020 91.129 Gäste, das sind um 12.638 Nächtigungen mehr als im Juli 2019 - somit ein Plus von 16,2 Prozent.

Viele Gäste aus Tirol

Bei den Nächtigungen aus Tirol wurde die Steigerung von 53,1 Prozent festgestellt. Damit konnte das Minus von 33,9 Prozent bei ausländischen Gästen ausgeglichen werden.

Natur, Radfahren & Genuss

"Wir freuen uns, dass sich so viele Österreicherinnen und Österreicher dazu entschieden haben, ihren Urlaub in unserem schönen Bundesland zu verbringen. Mit unseren vielfältigen Angeboten und Themen wie Natur, Radfahren oder Genuss kann das Burgenland optimal auf die Bedürfnisse der Gäste eingehen", so Landeshauptmann Hans Peter Doskozil.

Weinsommer

Die Förderaktion "Burgenländischer Weinsommer - Hof- und Genussfeste", bei der Weingüter und Gastronomiebetriebe aufgrund der Corona-Krise anstatt großer Veranstaltungen, Events im kleineren Rahmen veranstalteten, erwies sich ebenfalls als Erfolg.

12.000 Gäste

Seit 1. Juli 2020 wurden von Nord bis Süd bereits für 150 Veranstaltungen mit regionalen burgenländischen Produkten Förderanträge gestellt.

DachmarkeBurgenlandHannesAntonFotoWilhelmBoehmDadurch konnten geschätzt bereits 12.000 Gäste gewonnen werden. Die Feste werden sowohl von den Touristen, als auch von den Einheimischen sehr gut besucht. Alles in allem ist diese Aktion ein voller Erfolg. Die allseits bekannte burgenländische Gastfreundschaft wurde somit bestens nach Außen präsentiert. Noch bis 30. September 2020 können Veranstaltungen gemeldet werden.

100 Jahre Burgenland

Hannes Anton von der Dachmarke Burgenland: "Auf dieser Basis kann man hoffnungsvoll in die Zukunft blicken, denn die Leute sind interessiert, im Burgenland Urlaub zu machen."

Dachmarke Burgenland

Anton weiter: "Mit der Dachmarke Burgenland muss es uns gelingen, alle Satelliten und Zahnräder, die verschiedensten Facetten, wie den Tourismus, die Kultur, die Wirtschaft, die Industrie, den Lebensraum und unsere biologischen Produkte zusammenzuführen, dementsprechend abzustimmen, gemeinsam zu vermarkten und als Antriebsrad in eine Richtung zu drehen. Das Jubiläum ‚100 Jahre Burgenland‘ kann der Turbo dafür sein, dieses Feuerwerk 2021 zu zünden."

 

Zum Seitenbeginn