Drucken

Trotz Corona zieht das Burgenland positive Schuljahres-Bilanz

33.000 SchülerInnen erhalten am 2. Juli 2021 im Burgenland Ihre Zeugnisse. Bildungslandesrätin Daniela Winkler und Bildungsdirektor Heinz Josef Zitz ziehen trotz Corona-Pandemie eine postive Schuljahres-Bilanz und kündigen für das Schuljahr 2021/2022 neue Vorhaben an. So wird die Digitalisierung weiter vorangetrieben und es starten neue Schulformen

"Wir müssen uns ansehen, was sozial liegengeblieben ist. Natürlich hinterlässt Corona vor allen bei jüngeren Kindern Ängste. Das muss man aufarbeiten", betont Bildungsdirektor Heinz Josef Zitz. 

In den Ferien werden an 14 Standorten Lern- und Feriencamps und in Kooperation mit der Pädagogischen Hochschule Burgenland Online-Sommerkurse angeboten. Mehr über

SchuljahrBilanzFotoBgldLandesmedienservice

Bildungsdirektor Heinz Josef Zitz mit der der Direktorin der VS Weiden, Heidelinde Mahr und Bildungslandesrätin Daniela Winkler mit SchülerInnen der VS Weiden am See.

Foto (c): Bgld. Landesmedienservice 

Zum Seitenbeginn

 

 

Vom digitalen Klassenbuch bis zu neuen Schulformen 

"Trotz schwierigster Rahmenbedingungen haben unsere Schulen inhaltlich den Lehrplan zu 100 Prozent umgesetzt", zieht Bildungslandesrätin Daniela Winkler mit Bildungsdirektor Heinz Josef Zitz kurz vor Schulschluss eine positive Jahresbilanz.

"Das Burgenland hat als erstes Bundesland die Finanzbildung in den schulischen Bereich integriert", freut sich Winkler. Die Einstiegs-Workshops wurden coronabedingt als Online-Workshop im Distance-Learning durchgeführt.

Das digitale Klassenbuch

Wichtige Begleiter in der Pandemie waren die digitalen Plattformen im Bildungsbereich, skooly – das digitale Klassenbuch – und LMS – Lernen mit System, sagt Winkler: "Damit konnten essentielle Aufgaben einfacher und schneller erledigt wurden." 

Die Zahlen belegen das: über skooly wurden 64.301 Lernspiele sowie 11.134 skooly Bücher erstellt, 8.386 Kindern lernen Englisch mit „Poppy“ dem Papagei. Außerdem liefen 73.452 Haus-Schulübungen über diese Plattform. Skooly wird an allen burgenländischen Sekundarschulen und von 2.394 Pädagoginnen und Pädagogen und 12.368 Schülerinnen und Schülern aktiv genutzt und hat darüber hinaus 20.325 App-Benutzer.

Im Bereich Digitalisierung und Wirtschaft lief der Workshop "Leben und Wirtschaft" erfolgreich an.

Gesundheit & Bewegung

Die Themen Gesundheit und Bewegung standen während der Lockdown-Zeit noch stärker im Mittelpunkt. Von der Pädagogoischen Hochschule wurde in Kooperation mit der Bildungsdirektion der neue Hochschullehrgang erarbeitet, um in den Schulen Bewegung und Sport zu forcieren. Künftig soll in jedem Bezirk eine Sportmittelschule etabliert und an den Volksschulen soll ein "Gesundes Frühstück" angeboten werden.

2021 legten gleich 2500 Volksschulkinder die Fahrradprüfung ab

Naturschutz

"Corona hat Umwelt-, Naturschutz und Nachhaltigkeit in den Hintergrund gerückt. Aber uns ist die Dringlichkeit bewusst und daher ein Schwerpunkt in den burgenländischen Schulen. Projekte quer durch das Burgenland und alle Schultypen widmen sich diesem Thema", betont Winkler.

Neue Bildungsangebote

Ab dem Schuljahr 2021/2022 starten im Burgenland neue Bildungsangebote. So wird am Bildungszentrum Sozialberufe Pinkafeld (BIS Pinkafeld) auch die fünfjährige Ausbildung für Sozialbetreuung und Pflege angeboten, die mit Matura und gleichzeitig einer Ausbildung zur Pflegefachassistent/in beziehungsweise zur Diplomsozialbetreuer/in Familienarbeit abschließt.

BAfEP Oberwart

Die Bildungsanstalt Elementarpädagogik in Oberwart (BAfEP) bietet künftig neben der klassischen Ausbildung in Form der fünfstufigen berufsbildenden Bundesbildungslehranstalt mit Matura auch die Möglichkeit der berufsbegleitenden Ausbildung zur Kindergartenpädagogin oder zum Kindergartenpädagogen.

Pannoneum Neusiedl am See

Neu ab Herbst 2021 ist auch der Studienzweit "Aufbaulehrgang für wirtschaftliche Berufe" an der Wirtschafts- und Tourismusschule Pannoneum Neusiedl am See. Absolventinnen und Absolventen von Handelsschulen, Fachschulen für wirtschaftliche Berufe oder Hotelfachschulen haben damit die Möglichkeit, einen dreijährigen Aufbaulehrgang mit Matura abzuschließen, und das ohne zusätzliche Kosten.

 

Zum Seitenbeginn

 

 Veranstaltungen im Burgenland und in Österreich - hier