Drucken

Chinesisches Neujahrsfest in Wien & der Bürgermeister-Empfang

Allein in Wien leben 7.738 Chinesinnen und Chinesen. Und, nachdem China auch ein wichtiger Wirtschaftspartner für Wiener Unternehmen ist, nahm Bürgermeister Michael Ludwig das chinesische Neujahrsfest, das 2019 am 5. Februar gefeiert wurde, zum Anlass, um Chinas Botschafter in Wien, S.E. Xiaosi Li und die chinesische Community zum Neujahrsempfang ins Rathaus zu laden. In der chinesischen Astrologie gehört jedes Jahr einem Tier, so steht 2019 im Zeichen der Erde und des Schweins. Botschafter Xiaos Li wünschte im Jahr des Schweins allen Wienern alles Gute, viel Glück und Gesundheit. Mehr über

2019ChinesischesNeujahrsfestInwienFotoCJobstPID BuergermeisterMichaelLudwigUndVertreterAusChinaFotoCJobstPID BuergermeisterMichaelLudwigWienChinaBotschafterSEXiaosiLiFotoCJobstPID ChinaUndWienWichtigeWirtschaftspartnerFotoCJobstPID ChinesischeCommunityInWienMitBuegermeisterMichaelLudwigFotoCJobstPID

Fotos:  PID/ C. Jobst

Zum Seitenbeginn

 

"Motor der Wirtschaft"

Bürgermeister Michael Ludwig begrüßte beim chinesischen Neujahrsempfang viele Wirtschaftstreibende: "Die Städte sind der Motor der Wirtschaft. Viele Menschen aus China, die in Wien leben und arbeiten, arbeiten am Erfolg der Stadt mit".

BuergermeisterMichaelLudwigWienChinaBotschafterSEXiaosiLiFotoCJobstPIDBotschafter Xiaos Li wünschte im Jahr des Schweins allen Wienern alles Gute und erklärte, dass die Stadt Chinesinnen und Chinesen die in Wien leben, nachhaltig und langfristig unterstützt habe. Vom Austausch und der wirtschaftlichen Zusammenarbeit würden sowohl Wien als auch China profitieren.

Die Seidenstraßen-Initiative

Botschafter Xiaos Li betonte die enge wirtschaftliche Verbundenheit zwischen Wien und China und dass China die Seidenstraßen-Initiative weitergebracht hätte: Im April 2018 ist der erste Güterzug aus Chengdu, der Hauptstadt der chinesischen Provinz Sichuan, über 9.800 Kilometer nach Wien gefahren. Seit Oktober 2018 fliegt die größte Privatfluggesellschaft Chinas, Hainan Airlines, direkt von Wien nach Shenzhen, dem "Silicon Valley von China".

Chinesen investieren in Österreich

Mehr als 42 Prozent der chinesischen Investitionen in Österreich gehen nach Wien. Für Wiener Unternehmen ist China ebenfalls ein wichtiger Handelspartner: So landen 1,8 Prozent aller Exporte aus Wien im Gegenwert von 358 Millionen Euro in China. 6,2 Prozent aller chinesischen Exporte nach Österreich gehen mit einem Wert von 2,27 Milliarden Euro nach Wien.

Wien ist für Chinesen eine Must-See-Stadt

Wien ist aber auch bei chinesischen TouristInnen sehr beliebt, so besuchten allein im Jahr 2018 mehr als 270.000 BesucherInnen aus dem Reich der Mitte die österreichische Bundeshauptstadt.

 

Zum Seitenbeginn