Drucken

Sauberes Wien: Waste Watcher kontrollieren in den Bezirken

Die Waste Watcher, die 630 ausgebildeten Sauberleute der MA 48 sind jeden Tag in den Bezirken in Wien (Österreich) unterwegs, um Kontrollen nach dem Wiener Reinhaltegesetz durchzuführen. Am 16. Oktober 2021 führten sie im Gebiet um die U3-Hütteldorfer Straße eine Schwerpunktaktion durch.

Stadtrat Jürgen Czernohorszky machte sich ein Bild von liegengelassenem Kleinmüll bei Sitzgelegenheit oder massive Taubenfütterungen: "Die WasteWatcher sind wichtig für die Sauberkeit in unserer Stadt. Für viele Wienerinnen und Wiener ist es schon zur Selbstverständlichkeit geworden, sich an die Sauberkeitsspielregeln zu halten und z.B. den Hundekot einfach wegzuräumen. Das haben mir die Gespräche in Wien Penzing bestätigt."

In Wien (Österreich) stehen insgesamt 3.672 Hundekotsackerlspender, 20.600 öffentliche Papierkörbe, 1.200 freistehende Aschenrohre, 458.000 Regsmüll- und Altstoffbehälter, 4.400 öffentliche Standorte für die getrennte Müllsammlung und 13 Wiener Mistplätze zur Verfügung. Mehr über

WasteWatcherFotoPIDVotava

Die Waste Watchers mit Klimastadtrat Jürgen Czernohorszky (re) am Aktionstag in Wien.

Foto (c):  PID/Votava

Zum Seitenbeginn