Neckenmarkter Fahnenschwinger im Burgenland

Die Neckenmarkter Fahnenschwinger beim Stifungsfest der Weinritter am 20. Oktober 2012. Mehr über

  • aktuelle Veranstaltungen hier
  • die Geschichte der Neckenmarkter Fahnenschwinger - hier

aNeckenmarkterFahnenschwingerFotoAnnemariePrinz FahnenschwingerFotoAnnemariePrinz (133) FahnenschwingerFotoJanPrinz (328) FahnenschwingerNeckenmarktFotoAnnemariePrinz (112) MartinHettlingerFotoAnnemariePrinz (612) MartinHettlingerNeckenmarktFotoAnnemariePrinz (344) MichaelKrallFotoJanPrinz (221) NeckenmarkterFahnenschwingerFotoAnnemariePrinz (135) WeinritterFotoAnnemariePrinz (122) WeinritterFotoAnnemariePrinz (341) WeinritterFotoAnnemariePrinz (95) WeinritterFotoAnnemariePrinz (97) WeinritterFotoJanPrinz (223) WeinritterFotoJanPrinz (27) WeinritterFotoJanPrinz (328)

Fotos (c):  Jan Prinz, Annemarie Prinz

Zum Seitenbeginn

 

Die Geschichte der Neckenmarkter Fahnenschwinger

Als sich 1620 Nikolaus Esterhazy bei Lackenbach im Burgenland, Österreich den Türken entgegenstellte, standen ihm nicht nur seine Soldaten zur Seite sondern auch die Bauern von Neckenmarkt. Nach der Schlacht erhielten die Neckenmarkter von Herrn Esterhazy die Siegesfahne und seither wird in Neckenmarkt am Sonntag nach Fronleichnam der "Tag der Fahne" gefeiert.

"Und, seit wir die Fahne von Esterhazy bekommen haben, sind wir mit dem Hause Esterhazy in Verbindung", erzählt Michael Krall, der Kommandant der Neckenmarkter Fahnenschwinger.

Am 20. Oktober 2012 waren die Neckenmarkter Fahnenschwinger beim Stiftungsfest der Weinritter in Eisenstadt vertreten. Die Fahne wurde von Fähnrich Martin Hettlinger geschwungen.

 

Zum Seitenbeginn