8. August: Tag der Paradeiser & Lieblingsgemüse der Österreicher

Der 8. August wird als Internationaler Tag der Tomate gefeiert. Für ÖsterreicherInnen, die jährlich pro Kopf 30,3 Kilogramm Paradeiser verspeisen, sind die Tomaten das absolute Lieblingsgemüse. Anlässlich des "Tages der Paradeiser" 2020 präsentierten Seminarbäuerin Helga Bruckner und der Präsident der Burgenländische Landwirtschaftskammer Nikolaus Berlakovich in der Seminarküche im burgenländischen Eisenstadt (Österreich) einige Verwendungsmöglichkeiten der köstlichen Gemüsesorten. In Österreich werden auf 196 Hektar etwa 58.350 Tonnen Tomaten produziert. Im Burgenland, dem größten Paradeiserproduzenten Österreichs bauen ca. 65 Landwirte auf 62 Hektar Paradeiser an. Berlakovich: "Von den etwa 2.500 Paradeisersorten weltweit werden 25 Sorten für die Hauptproduktion in der Landwirtschaft herangezogen". Mehr über

  • die Verwendung von Tomaten & weitere Bilder - hier
  • die bekanntesten Paradeisersorten & weitere Bilder - hier
  • die Paradeis & die wichtigen Nährstoffe - hier
  • die Seminarbäuerin Helga Bruckner und die Tomaten-Sauce mit Videoclip - hier

2020KorbMitFrischenTomatenFotoPrinzSCHNAPPENat 2020SeminarbaeuerinHelgaBrucknerFotoPrinzSCHNAPPENat 2020TagDerParadeiserFotoPrinzSCHNAPPENat AmaGuetesiegelTomatensaftFotoPrinzSCHNAPPENat HelgaBrucknerSeminarbaeuerinFotoPrinzSCHNAPPENat NikiBerlakovichUndHelgaBrucknerFotoPrinzSCHNAPPENat ParadeiserBurgenlandFotoPrinzSCHNAPPENat ParadeiserEingelegtMitKnoblauchFotoPrinzSCHNAPPENat RundUmDieTomateFotoPrinzSCHNAPPENat TagDerParadeiserNikiBerlakovichFotoPrinzSCHNAPPENat TagDerTomateFotoPrinzSCHNAPPENat TomatenBurgenlandFotoPrinzSCHNAPPENat TomatensauceEinfrierenFotoPrinzSCHNAPPENat VerkostungTomatensaftGeorgMenitzFotoPrinzSCHNAPPENat VerschiedeneParadeisSortenFotoPrinzSCHNAPPENat

Fotos: AP, SCHNAPPEN.AT

Zum Seitenbeginn

 

 

Soßen, Suppen, Salate & Ketchup

Der durchschnittliche Pro-Kopf-Verbrauch in Österreich liegt bei 30,3 Kilogramm. "Regionale Paradeiser sind aus der Küche nicht mehr wegzudenken. Sie sind sowohl frisch, zum Beispiel als Bestandteil einer zünftigen Brettljause als auch verarbeitet wichtiger Bestandteil vieler Gerichte wie Socen, Suppen, Salate, Baquette, Ketchup und Smoothies.

2500ParadeissortenFotoPrinzSCHNAPPENat AllesRundUmDieTomateFotoPrinzSCHNAPPENat BroetchenMitParadeiserFotoPrinzSCHNAPPENat Der8AugustTagDerTomateFotoPrinzSCHNAPPENat HelgaBrucknerBereitetTomatenspeiseZuFotoPrinzSCHNAPPENat LieblingsgemueseDerOesterreicherParadeiserFotoPrinzSCHNAPPENat MenitzBerlakovichBrucknerFotoPrinzSCHNAPPENat NikolausBerlakovichMitTabascoFuerDieTomatensuppeFotoPrinzSCHNAPPENat ParadeiserVerwendungFotoPrinzSCHNAPPENat ParadeisGerichteFotoPrinzSCHNAPPENat TagDerTomateFotoPrinzSCHNAPPENat TomatenFotoPrinzSCHNAPPENat TomatenSpeiseFotoPrinzSCHNAPPENat VielfaltDerParadeiskuecheFotoPrinzSCHNAPPENat

Fotos: AP, SCHNAPPEN.AT

Zum Seitenbeginn

 

 

Gelb, orange, weiß und grün & heimische Qualität

Die Vielfalt der Tomaten ist enorm. Im Burgenland sind die bekanntesten Paradeisersorten runde Paradeiser, Rispenparadeiser und Cherry-Paradeiser. Berlakovich über die Ernte im Jahr 2020: "Es gibt Paradeiser in hervorragender Qualität. Folientunnel und Glashäuser schätzen das Gemüse vor Unwettern und garantieren eine einwandfreie Ernte. Konsumenten sollten beim Einkauf zur regionalen Ware greifen, die mit dem AMA-Gütesiegel oder dem AMA-Biozeichen gekennzeichnet ist."

2020ParadeiserFotoPrinzSCHNAPPENat BerlakovichUndBrucknerTagDerParadeiserFotoPrinzSCHNAPPENat EingelegteParadeiserFotoPrinzSCHNAPPENat GeorgMenitzLandwirtschaftskammerburgenlandFotoPrinzSCHNAPPENat KochenMitTomatenFotoPrinzSCHNAPPENat KoerbeMitParadeiserFotoPrinzSCHNAPPENat KoestlicheKalteTomatensuppeMitSchlagobersFotoPrinzSCHNAPPENat ParadeisspeisenFotoPrinzSCHNAPPENat PraesidentDerBurgenlaendischenLandwirtschaftskammerNikolausBerlakovichUndBaeuerinHelgaBrucknerFotoPrinzSCHNAPPENat PresseterminTagDerTomateFotoPrinzSCHNAPPENat SeminarbaeurinBeimInterviewFotoPrinzSCHNAPPENat SeminarkuecheDerBurgenlaendischenLandwirtschaftskammerFotoPrinzSCHNAPPENat TagDerParadeiserAm8AugustFotoPrinzSCHNAPPENat TamaraHettlingerBurgenlaendischeLandwirtschaftskammerFotoPrinzSCHNAPPENat

Fotos: AP, SCHNAPPEN.AT

Zum Seitenbeginn

 

 

Paradeiser & Tomate

LieblingsgemueseDerOesterreicherParadeiserFotoPrinzSCHNAPPENatDen Namen Paradeiser erhielt die Tomate vom Begriff "Paradiesapfel". Cira 700 vor Christus bauten die Mayas und andere Völker Paradeiser an. In der Aztekensprache trugen die Paradeiser den Namen "Tomatl", was "dickes Wasser" heißt. Daher stammt die Bezeichnung Tomate.

Wasser & viele Vitamine

Der Wasseranteil der Tomaten oder Paradeiser beträgt über 90 %. Trotz des hohen Wasseranteils enthalten Paradeiser viele wertvolle Nährstoffe z.B. 13 Vitamine wie Vitamin A, B1, B2, C oder E, 17 Mineralstoffe wie Kalium oder Spurenelemente, Fruchtsäuren, u.v.m.

Zum Seitenbeginn

 

 

Tomatensauce einfach zubereitet

Seminarbäuerin Helga Bruckner erklärt, wie es funktioniert.

Fotos: AP, SCHNAPPEN.AT

Zum Seitenbeginn

 

 

 

  • Aktuelle Veranstaltungen  in Österreich - hier