Ausstellung eröffnet: Sepp Laubners 'In interessanten Zeiten leben'

Sepp Laubner, einer der ganz Großen der burgenländischen Kunstszene, hat als Maler und als Mitbegründer der Cselley Mühle in Oslip nach seinem Ableben im Jahr 2020 bleibende Spuren hinterlassen. Am 26. Mai 2021 wurde in der Landesgalerie Burgenland in Eisenstadt anlässlich "100 Jahre Burgenland" die Ausstellung "In interessanten Zeiten leben" feierlich eröffnet, die Laubner noch vor seinem Tod als Retrospektive geplant hatte. Mehr über 

  • die Ausstellung (Ausstellungsdauer: 28.5. bis 5.9.2021) & weitere Bilder- hier
  • das künstlerische Schaffen von Sepp Laubner - hier
  • Landeshauptmann Doskozil über den Künstler Sepp Laubner (Video-Clip) - hier
  • die Musik bei der Eröffnung: Jazztrio "Lighter Mountains" - hier

2021AusstellungSeppLaubnerFotoPrinzSCHNAPPENat AlfonsHaiderFotoPrinzSCHNAPPENat Ausstellung100JahreBurgenlandLaubnerFotoPrinzSCHNAPPENat AusstellungeroeffnungInEisenstadtFotoPrinzSCHNAPPENat AusstellungSeppLaubnerEisenstadtFotoPrinzSCHNAPPENat AusstellungseroeffnungImKulturzentrumEisenstadtFotoPrinzSCHNAPPENat AusstellungseroeffnungMai2021DoskozilLaubnerFotoPrinzSCHNAPPENat BuergermeisterThomasSteinerGuenterUngerMargitFroehlichFotoPrinzSCHNAPPENat GuenterUngerMargitFroehlichFotoPrinzSCHNAPPENat HansPeterDoskozilLandeshauptmannBurgenlandFotoPrinzSCHNAPPENat KunstwerkeAusDemBurgenlandFotoPrinzSCHNAPPENat LighterMountainsFotoPrinzSCHNAPPENat MargitFroehlichBarbaraWeisseisenHalwaxFotoPrinzSCHNAPPENat PublikumAusstellungseroeffnungSeppLaubnerFotoPrinzSCHNAPPENat WerkeVonSeppLaubnerFotoPrinzSCHNAPPENat

Fotos/Clip (c):  Prinz, SCHNAPPEN.AT

 

Zum Seitenbeginn

 

 

Sepp Laubners künstlerisches Schaffen & die Ausstellung

Die Ausstellung "In interessanten Zeiten leben" wurde am 26. Mai 2021 anlässlich "100 Jahre Burgenland" im Kulturzentrum Eisenstadt coronabedingt mit nur 30 Personen feierlich eröffnet und via Livestream auf Facebook übertragen. 

Moderiert von Alfons Haider erzählten bei der Eröffnung auch Sepp Laubners Gattin Gaby, seine Tochter Ina, Kuratorin Margit Fröhlich, Kurator Günter Unger, KBB (Kulturbetriebe Burgenland)-Geschäftsführerin Barbara Weißeisen-Halwax und Landeshauptmann Hans Peter Doskozil über das Leben und das Schaffen des burgenländischen Malers.

2021AusstellungseroeffnungSeppLaubnerFotoPrinzSCHNAPPENat AbstrakteMalereiVonSeppLaubnerFotoPrinzSCHNAPPENat BarbaraWeisseisenHalwaxFotoPrinzSCHNAPPENat BurgenlandRetrospektiveSeppLaubnerFotoPrinzSCHNAPPENat FarbenstarkeBilderVonSeppLaubnerFotoPrinzSCHNAPPENat HansPeterDoskozilImGespraechMitAlfonsHaiderFotoPrinzSCHNAPPENat HansPeterDoskozilLachtFotoPrinzSCHNAPPENat InInteressantenZeitenLebenAusstellungFotoPrinzSCHNAPPENat KuenstlerUndCselleyMuehleGruenderSeppLaubnerFotoPrinzSCHNAPPENat KulturzentrumEisenstadtAusstellungeroeffnungFotoPrinzSCHNAPPENat LighterMountainsFotoPrinzSCHNAPPENat MalereiAusstellungEisenstadtFotoPrinzSCHNAPPENat SeppLaubnerAktzeichnungenFotoPrinzSCHNAPPENat TochterUndEhefrauSeppLaubnerFotoPrinzSCHNAPPENat WeingartenSeppLaubnerFotoPrinzSCHNAPPENat

Fotos/Clip (c):  AP, SCHNAPPEN.AT

Zum Seitenbeginn

 

 

"In interessanten Zeiten leben", die Ausstellung im Kulturzentrum

TochterUndEhefrauSeppLaubnerFotoPrinzSCHNAPPENatDie Ausstellung "In interessanten Zeiten leben!" zeigt einen Streifzug durch Sepp Laubners künstlerischen Werdeganges. Auf den großen Bildflächen versprühen die Werke eine enorme Farbwucht und Dynamik und die kleineren Formate erinnern mit zarten Farbverläufen an Zurückgezogenheit und Ruhe.

Abstrakt 

In der Retrospektive stellt sich Sepp Laubners Entwicklung dar: die anfangs noch erkennbaren burgenländischen Naturszenarien, lösen sich schon bald in einem Pigmentwirbel auf. Farben, Linien, Kontraste, die beim Betrachten sehr abstrakt und gleichzeitig sinnlich wirken.

Laubners abstrakte Malerei der Gegenwart ist expressionistisch, der Blick in die Vergangenheit erzählt interessante Geschichten von interessanten Zeiten.

Schaffensperiode

GuenterUngerMargitFroehlichFotoPrinzSCHNAPPENatKuratorin Margit Fröhlich über den Titel der Ausstellung "In interessanten Zeiten leben": "Sepp Laubner hat bis zwei Wochen vor seinem Ableben sehr konzentriert diese Ausstellung mitgestaltet. Der Titel der Ausstellung stammt vom Künstler selbst und bezieht sich auf seine gesamte Schaffensperiode."

Fröhlich weiter: "Er hat in einer Zeit gelebt, die geprägt war von großen Veränderungen. U.a. den Kulturrevolutionen, die er intensiv mitgelebt und mitgeprägt hat im Burgenland. Diese Phase war für ihn als Künstler sehr prägend und das findet man natürlich auch in seinen Bildern wieder, die sehr leidenschaftlich, impulsiv und expressiv sind."

Starke Farben

Rot, die Lieblingsfarbe des Künstlers?

AbstrakteMalereiVonSeppLaubnerFotoPrinzSCHNAPPENatMargit Fröhlich: "Unbedingt, das zieht sich durch die ganze Ausstellung. Rot war für ihn eine Farbe des Lebens. Er hat das Leben geliebt und war ein sehr leidenschaftlicher Mensch. Er hat es geschafft wie kein anderer, dass er dieses Rot zum Strahlen gebracht hat.

Jazztrio "Lighter Mountains"

Beeindruckend war bei der Ausstellungseröffnung am 26.5.2021 der Auftritt des jungen Jazz-Trios "Lighter Mountains". Joe Gridl am E-Bass, Teresa Müllner am Schlagzeug und Alwin Miller am Saxophon faszinierten das Publikum mit sanften Jazz-Eigenkompositionen.

Mehr über das Jazztrio "Lighter Mountains" - hier.

 

Zum Seitenbeginn

 

Landeshauptmann Hans Peter Doskozil über Sepp Laubner

 Fotos/Clip (c):  Prinz, SCHNAPPEN.AT

 

Zum Seitenbeginn

 

  • Das Kultur- und Aktionszentrum, die Cselley Mühle in Oslip - hier
  • Aktuelle Veranstaltungen im Burgenland und in Österreich - hier