Superar: Jahreskonzert 2022 im Konzerthaus Wien fast ausverkauft

Beinahe ausverkauft war das Jahreskonzert der Kinder von SUPERAR am 21.3.2022 im Wiener Konzerthaus (Österreich). Knapp 260 Kinder aus 25 Nationen haben sich auf der Bühne eingefunden um gemeinsam zu musizieren. Das Konzert stand unter dem Titel "An die Erde - Klang und Hoffnung". 

Unter den Gästen waren neben der Superar-Geschäftsführerin Sabine Gretner, Superar-Präsident Werner Binnenstein-Bachstein und -Gründungsmitglied Birgit Leinich u.a. auch Gerald Wirth (künstlerischer Leiter der Wiener Sängerknaben, der türkische Botschafter Ozan Ceyhun mit Gattin, Sängerin Dorreta Carter, Sänger Cesár Sampson, Mister Austria Roman Schindler, Unternehmerin Kerstin Rigger und der ehmalige Stadtrat Andreas Mailath-Pokorny und Kulturinitiatorin Leona König. Mehr über

  • über das Superar Jahreskonzert in Wien - hier
  • Superar, die Musikausbildung für Kinder - hier
  • gastierte zum Beispiel bei der Benefizgala "Wider die Gewalt 2016" im Ronacher in Wien (Österreich) - hier
  • im Film "Kinders" in den österreichischen Kinos - hier

2022KonzerthausSuperarFoto(c)JuergenHammerschid 2022SuperarKonzertBesucherFoto(c)JuergenHammerschid BuehneImKonzerthausFoto(c)JuergenHammerschid CesarSimpsonDorretaCarterFoto(c)JuergenHammerschid DasJahreskonzertSuperarKinderFoto(c)JuergenHammerschid JahreskonzertSuperarFoto(c)JuergenHammerschid KerstinRigger_RomanSchindler_SabineGretner KinderVonSuperarFoto(c)JuergenHammerschid MusikerSuperarFoto(c)JuergenHammerschid SuperarFoto(c)JuergenHammerschid SuperarJahreskonzert2022Foto(c)JuergenHammerschid
 

Fotos (c): Jürgen Hammerschnmid

 Zum Seitenbeginn

 

 

Superar: Kostenlos für jedes Kind & gleiche Chancen für alle 

KerstinRigger RomanSchindler SabineGretnerBei Superar kann jedes Kind kostenlos teilnehmen, auch die benötigten Instrumente werden untentgelglich zur Verfüguing gestellt. Damit ist gewährleistet, dass alle jungen TeilnehmerInnen die gleichen Chancen haben.

Hilfe für Ukrainische Kinder

Das Jahreskonzert ist das große Hightlight von Superar. Beim Auftritt zum Frühlingsbeginn am 21. März 2022 stand auch der Krieg in der Ukraine im Raum. So stand nicht nur das ukrainisches Frühlingslied "Shum" am Programm, sondern Superar unterstützt auch jene Kinder, die aufgrund des Ukraine-Konflikts nach Österreich flüchten müssen.

"Die Programme von Superar helfen Kindern dabei, nach ihrer Flucht in einem anderen Land wieder Fuß zu fassen und über die Musik neue Freunde zu finden", erkärte Superar-Geschäftsführerin Sabine Gretner. Gretner weiter "Wir versuchen den Kindern Halt, Stabilität und Perspektiven zu bieten. Wer miteinander singen kann, kann auch gut miteinander leben. Dieser Weg hat sich in der Pandemie bewährt und wird auch während dem Krieg in der Ukraine konsequent weitergegangen."

 Zum Seitenbeginn

 

 

 

  • Weitere Auftritte und Veranstaltungen - hier
  • Mehr über Superar Österreich - hier
  • Mehr über die Benefizgala und dem Auftritt von "Superar" - hier