Breitenbrunn: Wehrturm, Höhlenbär & die älteste Turmuhr

Die volktümliche Bezeichnung "Türkenturm" lässt die wehrhaftige Funktion des Wehrturms mitten in Breitenbrunn im Burgenland (Österreich) erahnen. Der Wehrturm, in dem sich seit 1969 das Turmmuseum befindet, ist 33 Meter hoch und stammt ursprünglich aus dem 13. Jahrhundert. Die derzeitige Form des Turm geht in das Jahr 1688 zurück.

Neben der ältesten Turmuhr des Burgenlandes, es ist eine der letzten Einzeigeruhren, können im Museum das Skelett des Windener Höhlenbären, alte Werkzeuge, alte Friedhofssteine und Schautafeln, die über die Hydrogeologie und Geschichte des Neusiedler Sees handeln, besichtigt werden. Die Freihand mit dem nach oben zeigenden Schwert, die aus dem Turmfenster ragt, erinnert ebenso wie das Schandholz am Prangerplatz vor dem Wehturm am Prangerplatz an den Marktrichter und die Prangerstrafen. Mehr über

  • die Gemeinde Breitenbrunn & der Blick auf die Marktgemeinde im Burgenland - hier
  • eine Ausstellung von Karikaturen und Zeichnungen im Wehrturm - hier
  • aktuelle Veranstaltungen im Burgenland und in Österreich - hier

2021AeltesteTurmuhrImBurgenlandFotoPrinzSCHNAPPENat 2021EinzeigerturmuhrBurgenlandFotoPrinzSCHNAPPENat 2021WehrturmBreitenbrunnFotoPrinzSCHNAPPENat AeltesteTurmuhrBurgenlandFotoPrinzSCHNAPPENat AusstellungsstueckeTurmmuseumFotoPrinzSCHNAPPENat BreitenbrunnTurmmuseumSkeletteFotoPrinzSCHNAPPENat DerWindenerHoehlenbaerFotoPrinzSCHNAPPENat FriedhofssteineBreitenbrunnerSandsteinFotoPrinzSCHNAPPENat HoehlenbaerWindenFotoPrinzSCHNAPPENat MarktrichterBreitenbrunnFotoPrinzSCHNAPPENat SaegenImTurmmuseumBreitenbrunnFotoPrinzSCHNAPPENat SchandholzAmPrangerplatzBreitenbrunnFotoPrinzSCHNAPPENat SkeletteImTurmBreitenbrunnFotoPrinzSCHNAPPENat StiegenaufgangImTurmFotoPrinzSCHNAPPENatFotoPrinzSCHNAPPENat TurmmuseumAusstellungUndAusgangZumRundblickFotoPrinzSCHNAPPENat

Fotos (c): AP, SCHNAPPEN.AT

 

Zum Seitenbeginn

 

 

  • Aktuelle Veranstaltungen im Burgenland und in Österreich - hier