Wochenmarkt in Eisenstadt & die biologische Landwirtschaft

Beim Wochmarkt, der jeden Freitag zwischen sieben und 12 Uhr in der Fußgängerzone in Eisenstadt im Burgenland (Österreich) stattfindet, stehen Bioprodukte und Regionalität im Mittelpunkt. Agrarlandesrätin Verena Dunst nahm unter dem Motto "Bio und regional ist nicht egal!" Mitte September 2018 den Wochenmarkt unter die Lupe: "Der Wochenmarkt ist ein feines und von der Bevölkerung sehr gut angenommenes Beispiel für die Versorgung mit erstklassigen regionalen Lebensmitteln." Mehr über

  • die Notwendigkeit der biologischen Landwirtschaft - hier

2018KrautspezialitaetenSAPSHornsteinPhilippFotoLandesmedienserviceBurgenland FischfarmHochwimmerPartnerZechmeisterSiglessVerenaDunstFotoLandesmedienserviceBurgenland LeithalandgemueseAusLeithaprodersdorfFotoLandesmedienserviceBurgenland WochenmarktEisenstadtKochWiesenVerenaDunstFotoLandesmedienserviceBurgenland

Fotos (c): Landesmedienservice Burgenland

 

Zum Seitenbeginn

 

 

 

 

Mehr Geld für Auto als für Lebensmittel

LeithalandgemueseAusLeithaprodersdorfFotoLandesmedienserviceBurgenlandLandesrätin Dunst will die biologische Landwirtschaft weiter forcieren: "Das ist die natürlichste und nachhaltigste Form agrarischer Produktion und bietet die größten Chancen für kleinere bäuerliche Betriebe im Wettkampf mit der globalen Agrarindustrie".

Biologische Landwirtschaft

Mit biologischer Landwirtschaft werde nicht zuletzt auch dem massiven Preisverfall aufgrund massiver Überproduktion entgegengewirkt. Nur mehr 12 Prozent betrage der Anteil der Lebensmittel am Haushaltsbudget und sinke weiter: "Wir geben weniger für unsere Ernährung aus als für unser Auto. Die Wertigkeit unserer Ernährung muss deshalb wieder im Bewusstsein der KonsumentInnen angehoben werden".

 

Zum Seitenbeginn

 

 

  • Aktuelle Themen aus dem Land Burgenland - hier
  • Aktuelle Veranstaltungen im Burgenland - hier