IV Burgenland wählt neue Präsidentin: Adelwöhrer löst Gerger ab

Die Industriellenvereinigung, die IV Burgenland wählte in der Vollversammlung 2022 Adelheid Adelwöhrer, CEO Neudoerfler Büromöbel zur neuen Präsidentin und gleichzeitig zur ersten Präsidentin innerhalb der Industirellenvereinigung.

Heidi Adelwöhrer löst damit Manfreg Gerger ab, der elf Jahre als Präsident die Geschicke der Interessenvertretung leitete, ab. Als neue Vizepräsidenten wurden Matthais Unger (Unter Stahlbau), Christina Glocknitzer (Seal Maker) und Christian Strasser (Pet2Pet) gewählt. Mehr über

HeidiAdelwoehrer(mitte)UndIhrTeamChristineglocknitzer,MatthiasUngerChristianStrasserFotoEmmerichMaedl HeidiAdelwoehrerNeudoerflerBueromoebelFotoEmmerichMaedl

Fotos: Emmerich Mädl, IV Burgenland

Zum Seitenanfang

 

Führungswechsel bei der Industriellevereinigung Burgenland

SommerfestIndustriellenvereinigungFotoIVBurgenland8

"Meine Schwerpunktthemen waren eine praxisorientierte Berufsorientierung an Schulen zu forcieren und Forschung und Entwicklung im Burgenland voranzutreiben. Ich durfte die IV Burgenland durch eine spannende und auch aufregende Zeit begleiten", erklärte Manfred Gerger bei der Vollversammlung den Führungswechsel. 

Frau an der Spitze

Gerger weiter: "Nun ist es an der Zeit, dass die nächste Generation, mit einer Frau an der Spitze, die Verantwortung in der IV Burgenland übernimmt."

Im Bild: Manfred Gerger, Foto: IV Burgenland

 

Herausforderung

 Die neue Präsidentin Heidi Adelwöhrer startet mit viel Engagement und fordernden Aufgaben: "Die derzeit herrschenden multiplen Krisen stellen die Industrie vor große Herausforderungen. Gemeinsam mit meinem Team möchte ich mit aller Kraft versuchen, Zukunftsthemen wie die Sicherstellung leistbarer Energie, Arbeitskräftemangel, Klimawende oder Ressourcenwirtschaft voranzutreiben und die Politik zu sensibilisieren, die richtigen Schritte zu setzen, um den Industriestandort Burgenland weiter zu stärken!"

 Zum Seitenanfang