Coronakompatibles Schrammelklangfestival & aus der Krise lernen

Seit 2007 wird das Schrammel.Klang.Festival am Herrensee in Litschau im nördlichen Niederösterreich abgehalten. Rund um den Herrensee werden dazu kleine Bühnen aufgebaut und die Besucher spazieren durch den Wald und die Natur von Bühne zu Bühne, um die jungen Schrammel-Ensembles & -Stars zu belauschen.

Aufgrund der Corona-Maßnahmen wird Mitte Mai entschieden, wie ein "coronakompatibles" Schrammelklang-Festival auch 2020 in Litschau ablaufen könnte. Im Interview auf SCHNAPPEN.AT sagt Festival-Intendant Zeno Stanek Ende April 2020 über die Corona-Krise und die Auswirkung auf die Kulturszene: "Das Bewusstsein für die Kunst wird sich ändern. Ich denke, das alle merken wie wichtig die Kunst für das 'Mensch sein' ist". Mehr über 

  • die unfassbar schwer getroffene Kulturszene & die positive Aspekte dabei - hier
  • Existenzbedrohung & loyale Fördergeber - hier
  • die Kunst für das Menschsein & das Lernen aus der Krise - hier
  • Eindrücke vom Schrammelklangfestival in Litschau - hier
  • weitere Interviews über die Auswirkungen und Chancen der Coronavirus-Krise - hier
  • Bilder, Eindrücke und mehr vom Schrammel.Klangerl 2020 in Litschau - hier
 
 

Corona-Krise hat auch positive Aspekte

2020IntendantSchrammelklangfestivalZenoStanekFotoAnnemariePrinzSCHNAPPENatSCHNAPPEN.AT: Wird das Schrammelklang-Festival 2020 abgehalten, bzw. wenn ja in welcher Form?

Zeno Stanek: Wir arbeiten an eine coronabedingten Veränderung und werden diese dann Mitte Mai 2020 veröffentlichen.

Kulturszene unfassbar schwer getroffen

SCHNAPPEN.AT: Lässt sich sagen wie schwer die Coronakrise die Kulturszene getroffen hat?

Zeno Stanek: Unfassbar schwer! Aber es hat umgekehrt auch seine positiven Aspekte. Immerhin merken die Menschen wie sehr ihnen das Live-Erlebnis fehlt. Das gemeinsame Erleben der darstellenden Kunst ist durch nichts zu ersetzen!

 

Zum Seitenbeginn

 

Loyale Fördergeber & Sponsoren

JuJuSchrammelfestivalLitschau2014FotoAnnemariePrinz

SCHNAPPEN.AT: Ist die Situation für Sie existenzbedrohend?

Zeno Stanek: Nein! Unsere Fördergeber und Sponsoren verhalten sich sehr loyal!

 

Zum Seitenbeginn

 

Kunst ist wichtig für das "Mensch sein"

SCHNAPPEN.AT: Wie kann sich die Corona-Krise auf die Kulturszene auswirken?

Zeno Stanek: Das Bewusstsein für die Kunst wird sich ändern. Ich denke, dass alle merken wie wichtig Kunst für das "Mensch sein" ist. Kunst ist eben nicht nur ein gesellschaftliches Beiwerk, oder gar Ablenkung. Kunst ist ein essentielles Lebensmittel für die Menschen.

"Wir müssen flexlibler werden"

WaldmenschenSchrammeklangfestivalWaldviertelFotoAnnemariePrinzSCHNAPPENatSCHNAPPEN.AT: Sehen Sie durch die Corona-Krise neue Chancen für Kulturevents in Österreich?

Zeno Stanek: Eine Krise ist immer auch eine Chance! Ich denke, dass wir flexibler werden müssen.

Die Krise selbst ist keine Chance, aber was wir politisch und gesellschaftlich daraus lernen vielleicht doch.

 

Zum Seitenbeginn

 
 

  • Weitere Interviews über die Auswirkungen und Chancen der Coronavirus-Krise - hier
  • Infos über die Corona-Krise in Österreich - hier

 

  • Bilder und Eindrücke vom Schrammel.Klang.Festival 2016 - hier
  • Eindrücke vom Schrammelklang-Festival 2014 - hier
  • Einige Eindrücke vom Schrammelklang-Festival 2015 - hier