NÖ-Landesgesundheitsagentur für 27 Kliniken & 50 Pflegezentren

Niederösterreich könne mit dem "weltweit besten Gesundheits- und Pflegesystem" eine "erstklassige Versorgung" garantieren, beschloss Landeshauptfrau Johanna Mikl Leitner mit dem Regierungsteam der NÖ Landesregierung das Gesundheitsreformgesetz 2020 und legte damit den Grundstein für die Landesgesundheitsagentur, um angesichts der demographischen Entwicklung, des Fortschritts in der Medizin oder der Digitalisierung, den nächsten Schritt zu gehen.

Mit dieser sollen, so die Landeshauptfrau, alle 27 Kliniken sowie die 50 Pflege-, Betreuungs- und Förderzentren – und damit rund 27.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter - „unter einem Dach vereint“ werden, „um Gesundheit und Pflege unter einem Dach zu managen, zu steuern und zu planen“. Ziel des Gesetzes sei es, "die Versorgung unserer niederösterreichischen Landsleute auf höchstem Niveau in einer zukunftsträchtigen Struktur“ zu sichern, fügt Mikl-Leitner hinzu. Mehr über

  • die Landesgesundheitsagentur, die ab 1. Jänner 2020 startet - hier
2019LandesgesundheitsagenturNiederoesterreichFotoNLKPfeiffer Gesundheitsreformgesetz2020NOEFotoNLKPfeiffer

Fotos (c): NLK Pfeiffer

Zum Seitenbeginn

 

 

 

 

 

Pflege zuhause, stationär oder tagesklinisch

Gesundheitsreformgesetz2020NOEFotoNLKPfeifferLandeshauptfrau-Stellvertreter Franz Schnabl: "Die Gesundheitspolitik ist und bleibt eine der wichtigsten Aufgaben der Politik. Man habe mit dem heutigen Beschluss „einen idealen Rahmen“ für die bestmögliche Gesundheitsversorgung im Land, sprach er von einem „großen Wurf“. Er habe es auch als „sehr positiv“ empfunden, dass in die Erarbeitung des Gesetzes Expertinnen und Experten eingebunden waren, die einen „Blick von außen“ ermöglichten, so Schnabl.

Landesrat Gottfried Waldhäusl möchte auch in Zukunft "die hohen Standards halten": "Im Gesundheits- und Pflegebereich wird sehr viel Geld in die Hand genommen und es ist wichtig, dass dieses Geld auch bei den Patientinnen und Patienten ankommt. Es braucht für alle die beste Versorgung, ob in der Pflege zuhause, stationär oder tagesklinisch".

 

Zum Seitenbeginn

 

 

 

 

 

  • Weitere Termine und Veranstaltungen in Niederösterreich - hier