Jubel-Chöre und Pyroshow bei "In Extremo"-Auftritt im Gasometer

Nachdem das "In Extremo"-Konzert im Sommer in Wien im wahrsten Sinne des Wortes nach einer halben Stunde Regenschauer ins Wasser fiel, kehrten die Berliner Rockmusiker am 29.9.2016 nach Wien (Österreich) zurück. Mehr über

  • den Auftritt im Wiener Gasometer - hier
  • den Auftritt der Vorband Hämatom - hier
  • einen weiteren "In Extremo"-Auftritt 2014 in Österreich - hier
  • den Auftritt von In Extremo 2017 beim Rock in Vienna - hier
  • einen In Extremo-Auftritt 2018 in der Steiermark - hier
  • ein Konzert im Jahr 2019 am Nova Rock Festival in Österreich - hier

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Pyroshow und Feuer im Gasometer

 
PyroShowUndMusikInExtremoFotoRaMaRaDirekt nach ihrer Russlandtournee, startete die Band ihre Europatour im Wiener Gasometer und brachte das Publikum mit Titeln wie "Vollmond", "Spielmannsfluch", "Ai Vis Lo Lop", "Rotes Haar", "Gaukler" und "Sternhagevoll" in Tanz-, Mitsing- und Jubellaune.
Statt der in Wien üblichen vier bis fünf Zugaben, stellten sich "In Extremo" im Gasometer, aufgrund des Gesundheitszustandes des Schlagzeugers (er wirkte sichtlich angeschlagen) leider nur mit drei Zugaben ein.
 
Uberrascht hat "In Extremo" das Wiener Publikum mit einer richtig feurigen Pyroshow, obwohl bei Konzerten in geschlossenen Räumen in Österreich offenes Feuer normalerweise verboten ist.
 
 
 
 
  
  • Aktuelle Veranstaltungen in Österreich - hier.
  • Mehr über die Veranstaltungslocation im Wiener Gasometer - hier.