Essverbot in Wiener U-Bahn & Neuerungen in den Öffis

"Schluss mit dem Verzehr von Leberkässemmeln und Pizzaschnitten in der U-Bahn", heißt es, was zum Beispiel in Innsbruck, Klagenfurt und Bregenz längst selbstverständlich ist, seit 1. September 2018 auch in der U6 in Wien (Österreich). In einer Umfrage sprachen sich mehr als zwei Drittel der befragten 50.000 Menschen für ein Essverbot auf allen U-Bahn-Linien in Wien (Österreich) aus, deshalb wird ab 15. Jänner 2019 ein generelles Essverbot auf allen U-Bahn-Linien eingeführt. Auch wird im Bereich Klimaanlagen und Lüftung nachgerüstet und es wird mehr Geld in Sauberkeit investiert. Künftig hilft ein neues Leitsystem mit Bodenmarkierungen auf den Bahnsteigen in den stark frequentierten U6-Stationen, beim schnellen Ein- und Aussteigen. Mehr über

  • die Umfrage für das Essverbot - hier
  • die bessere Orientierung beim Ein- und Aussteigen - hier

2018EssverbotUBahnAb01092018FotoPIDChristianFuerthner 2018PraesentationSimaReinaglFotoPIDFuerthner 2018UBahnUmfrageEssverbotFotoChristianHoudekPID 2018WienbUbahnFotoWienerLinienEssverbotFotoThomasJantzen 2018WienU6BodenmarkierungenSicherheitFotoJobstPID BodenmarkierungenUBahnWienFotoPIDJobst EssenInU6BahnInWienFotoWienerLinienThomasJantzen PizzaschnittenVerbotUbahnFotoThomasJantzenWienerLinien UBahnWienBodenMarkierungenFotoPIDJobst WienBodenmarkierungenUbahnFotoPIDJobst WurstsemmelVerbotUBahnWienFotoThomasJantzenWienerLinien

Fotos (c): PID / Christian Houdek, Fürthner, Jobst, Thomas Jantzen / Wiener Linien

 

Zum Seitenbeginn

 

 

 

 

Wunsch der Fahrgäste

Von den 51.216 Menschen, die sich online an der Wiener-Linien-Abstimmung beteiligt haben, beantworteten 37.453 Personen, die Frage ob sie ein Essverbot auf allen U-Bahn-Linien wollen, mit Ja.

2018PraesentationSimaReinaglFotoWienerLinien"Für uns ist das Ergebnis ein klarer Auftrag: Wir werden das Essverbot auf alle U-Bahn-Linien ausweiten und ein generelles Essverbot umsetzen", so Wiens Öffi-Stadträtin Ulli Sima.

Das Essverbot startet am 1. September 2018 auf der U6-Strecke, die jährlich von 90 Millionen Fahrgästen genutzt wird.

Ab 15.1.2019 auf allen U-Bahn-Linien in Wien

Ab dem 15. Jänner 2019 gilt das Verbot auf allen U-Bahn-Linien der Bundeshaupstadt. Wiener Linien Geschäftsführer Günter Steinbauer: "In den ersten Wochen werden wir unsere Fahrgäste verstärkt darauf aufmerksam machen und sie über das Essverbot informieren. Unsere Mitarbeiter werden ein Auge darauf haben, wie die Fahrgäste das Essverbot annehmen".

"Tatort Leberkäs" und "Pizza Kriminale"

Kreative Plakate mit Aufschriften wie "Tatort Leberkäs", "Nudelfalle Ungelöst" oder "Pizza Kriminale" erinnern die Fahrgäste mit Augenzwinkern an das Essverbot in der U6.

Wiener-Linien-Geschäftsführerin Alexandra Reinagl: "Mit weniger Essensresten und Verpackungen in den Zügen wird es insgesamt für die Fahrgäste noch angenehmer, mit den Öffis unterwegs zu sein".

 

Zum Seitenbeginn

 

 

Bodenhinweis zeigt, wo Zug hält

UBahnWienBodenMarkierungenFotoPIDJobstAuch wurden im Zuge des U6-Maßnahmenpakets zum leichteren und schnelleren Fahrgastwechsel spezielle Bodenmarkierungen auf den Bahnsteigen angebracht.

"Die Rücksichtnahme unter den Fahrgästen beginnt beim Ein- und Aussteigen. Die Bodenmarkierungen geben eine gute Orientierung - sie zeigen genau an, wo der Zug halten wird", so Wiener Linien-Geschäftsführer Günter Steinbauer.

 

Zum Seitenbeginn

 

 

 

  • Infos über Veranstaltungen - hier