Digital Days 2019 & Wien als Europas Digitalisierungshauptstadt

Am 4. November 2019 eröffnete Bürgermeister Michael Ludwig die 6. Digital Days 2019, die bis 5.11.2019 am ERSTE Campus beim Hauptbahnhof in Wien (Österreich) stattfinden. Gezeigt wird bei den Digital Days, was Wien in diesem Bereich zu bieten hat. Präsentiert werden digitale Helfer, innovative Technologien, Geräte und Netzwerke, die in Wien möglichst einfach und leistbar der Bevölkerung den Alltag erleichtern. Bei der Probierausstellung "Digi Street", mit mehr als 50 Stationen, sind die Besucher aller Altersgruppen gefordert, sich aktiv mit den neuen Technologien auseinanderzusetzen. Ludwig: "Ich habe das Ziel, Wien zur Digitalisierungshauptstadt in Europa zu machen". Mehr über

  • die Digital Days 2019  & die Veränderungen durch die Digitalisierung - hier
  • den Besuch im SAE Mediencampus & die neue Wien App - hier
    • Partnerschaften mit Bildungsinstitutionen - hier

2019DieEroeffnungDigitalDaysFotoPIDCJobst 2019DigitalDaysEroeffnungFotoPIDCJobst

Fotos (c): PID/C. Jobst

Zum Seitenbeginn

 

 

 

 

 

Bei Digitalisierung der Mensch im Mittelpunkt & die Zukunft der Arbeit

2019DigitalDaysEroeffnungFotoPIDCJobstBürgermeister Michael Ludwig betonte in seiner Eröffnungsrede, dass gerade bei der Digitalisierung die Menschen im Mittelpunkt stehen würden und nicht der Profit, auch wenn es wirtschaftlichen Erfolg brauche, um sich die Digitalisierung auch leisten zu können. Die Technik dürfe nicht den Menschen bestimmen, es dürfe nicht zu einer Entwicklung in zwei Geschwindigkeiten kommen, jede/r Wiener/in müsse davon profitieren. Ludwig: "Wien kümmert sich um alle Menschen und achtet auf alle Bereiche, die von Digitalisierung betroffen sind".

Von einer Million Bankbesucher zu zehn Millionen Visits online

Auch ERSTE Bank Vorstand Thomas Schaufler sagte bei seiner Eröffnungsansprache, dass die Digitalisierung die berufliche Situation in der Bankenbranche völlig verändert habe: "Wir haben eine Million Besucher in den Filialen. Aber mittlerweile zehn Millionen Visits online. Es braucht Service dort, wo die Kunden sind".

Philosoph Precht über die Digitale Revolution

Der deutsche Philosoph Richard David Precht hielt zum Thema "Digitale Revolution und die Zukunft der Arbeit" fest, dass die Digitalisierungsgewinner Handwerksberufe, Empathieberufe in der Krankenpflege oder Unterhaltung, Scouts und Coachings sowie die IT-Branche seien. Precht sieht "eine Entwicklung von der Lohnarbeitsgesellschaft hin zur Tätigkeitsgesellschaft, in der durchschnittlich weniger gearbeitet wird, aber mehr kreative Leistung erforderlich ist".

 

 

Zum Seitenbeginn

 

 

 

 

 

Wien als europäische Digitalhauptstadt

"Wir wollen unsere Stadt noch digitaler machen und bauen dabei auf die bestens ausgebildete nächste Generation", stattete Stadtrat Peter Hanke dem SAE Mediencampus, der seit 1987 zu den führenden Adressen für Aus- und Weiterbildung im österreichischen Medienbereich gilt und 800 Studierende beherbergt, in der Wiener Innenstadt einen Besuch ab. Eine neue Wien-App soll künftig wichtige Behördenwege digitalisieren und vereinfachen.

2019SAEInstitutWienFotoPIDDavidBohmann InstitutSAECampusFotoPIDDavidBohmann SAECampusDigitalisierungFotoPIDDavidBohmann StadtratPeterHankeimSAECampusFotoPIDDavidBohmann WienSAEMediencampusFotoPIDDavidBohmann

Fotos (c): PID/David Bohmann

Zum Seitenbeginn

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das weltweite Netzwerk der SAE-AbsolventInnen

SAECampusDigitalisierungFotoPIDDavidBohmannDas weltweite Netzwerk der SAE-AbsolventInnen, die den Fokus auf eine intensive Vernetzung mit der Wiener Musik-, Kultur-, Kunst- und Start-up-Szene legen, reicht bis zu Oscar- und Grammy-Gewinnern.

Der Wiener Stadtrat für Digitalisierung, Finanzen, Wirtschaft und internationale Angelegenheiten, Peter Hanke über die Pläne für die neue Wien-App: "Wir werden die wichtigsten Behördenwege komplett digitalisieren und damit vereinfachen. Vom Smartphone aus wird es zukünftig möglich sein, etwa ein Parkpickerl zu beantragen, einen Schanigarten bewilligen zu lassen, aber auch seine Kinder für einen Kinderplatz anzumelden oder die Wartezeiten an den Magistratischen Bezirksämter auszuloten".

Wien solle europäische Digitalhauptstadt werden, meint Hanke und sagt: "Wir müssen durch Kooperationen die Möglichkeiten der Digitalisierung voll ausschöpfen

 

 

Zum Seitenbeginn

 

 

 

 

  • Infos über Veranstaltungen in Wien und Österreich - hier