BirdLife & Birdwatch: Millionen Zugvögel ziehen über Österreich

Im Herbst sind weltweit jedes Jahr etwa 50 Milliarden Zugvögel von ihren Brutgebieten in mildere Winterquartiere unterwegs. Eine halbe Milliarde der Vögel ziehen dabei über Österreich. Rund zwei Drittel der Jungvögel überleben die Reise nicht, weil sie bei Jagden, durch fehlende Rast- und Nahrungsflächen und extreme Wetterereginisse ihr Leben lassen müssen.

Mit der internationalen BirdLife Aktion "EuroBirdwatch" machten Anfang Oktober 2021 wieder 28.000 Menschen bei 1.800 Veranstaltungen auf das Thema Vogelzug und die grenzüberschreitenden Probleme des Vogelschutzes aufmerksam. In Österreich trafen sich von Vorarlberg bis ins Burgenland cirka 110 Vogelbeobachter um Steinadler, Birkhuhn, Kaiseradler, Seeadler, Buchfinken, Ringeltauben und Stare sowie auch Kohlmeisen, Blaumeisen und Tannenmeisen  zu beobachten. Mehr über

  • die Aktion "EuroBirdwatch" und die bedrohten Tiere & den Vogelschutz - hier

2021BirdWatcherGraugaenseFoto(c)LisaLugerbauer.jpg 2021BurgenlandVogelbeobachterBirdwatchFoto(c)LisaLugerbauer 2021OesterreichAlpenstrandlUferExkursionBurgenlandFoto(c)LisaLugerbauer BirdwatcherExkursionEichkoglFoto(c)LisaLugerbauer BirdwatcherFoto(c)LisaLugerbauer BurgenlandEntenBeobachtenFoto(c)LisaLugerbauer ExkursionEichkoglOesterreichFoto(c)LisaLugerbauer OesterreichOrnitologenAlpenFoto(c)JanWartenberg RingeltaubeFoto(c)LisaLugerbauer VogelbeobachterInOesterreichFoto(c)LisaLugerbauer ZugvoegelUeberOesterreichFotoPrinzSCHNAPPENat

Fotos (c): Birdlife / Lisa Lugerbauer, Jan Wartenberg, AP, SCHNAPPEN.AT

Zum Seitenbeginn

 

 

Nur ein Drittel aller Jungvögel überleben die Reise 

2021OesterreichAlpenstrandlUferExkursionBurgenlandFoto(c)LisaLugerbauerCirka vier Milliarden Vögel fliegen zwischen Afrika und Europa und etwa eine halbe Milliarde Vögel ziehen dabei über Österreich. Jedoch überleben diese Reise nur ein Drittel aller Jungvögel. Allein 70.000 bedrohte Turteltauben werden jedes Jahr getötet. Fehlende Rast- und Nahrungsflächen lassen die Vögel erschöpfen und extreme Wetterereignisse werden ihnen um Verhängnis.

Sensibilisierung

Bereits im Jahr 1993 startete BirdLife deshalb mit "World Birdwatch" die erste weltweite Sensibilisierungsaktion um das Bewusstsein für die Notwendigkeit der Rettung von Zugvögeln, ihre Brutgebiete, die Zwischenstopps auf den Migrationsrouten und die Überwinterungsplätze zu schärfen.

EuroBirdwatch

OesterreichOrnitologenAlpenFoto(c)JanWartenberg2021 wurde die Aktion "EuroBirdwatch" zum 28. Mal durchgeführt, um die beeindruckende Wanderung von mehr als sieben Millionen Zugvögel aus nächster Nähe zu erleben.

Vogelschutz

Gábor Wichmann, Geschäftsführer der Vogelschutzorganisation BirdLife Österreich: "Wir treten für einen ganzjährigen Schutz für unsere Vögel ein, sei es im Brutgebiet, entlang der Zugstrecke oder im Winterquartier."

 

 Zum Seitenbeginn

 

Weitere Beiträge aus der Vogelwelt:

  • Birdlife & Land Burgenland schützen burgenländische Vogelwelt - hier
  • Kaiseradler & die illegale Greifvogelverfolgung - hier