Weltalphabetisierungstag am 8. September & "Bücher auf Reisen"

"Bücher auf Reisen" schickten die VertreterInnen der Burgenländischen Volkshochschule (VHS) am 7. September 2021 vor dem Rathaus in Eisenstadt und am Weltalphabetisierungstag am 8.9.2021 in Oberwart (Burgenland/Österreich). Anhand der Identifikationsnummer, die bei der BookCrossing-Aktion jedes Buch hat, lässt sich nachvollziehen, wo ein "gefundenes" und "mitgenommenes" Buch schon überall war. Wurde das Buch gelesen, sollte man es wieder frei lassen: in einem Lokal, in der Bahn, bzw. überall dort, wo es von neuen LeserInnen wiedergefunden werden kann.

Mit der Bookcrossing-Aktion machen die Burgenländischen Volkshochschulen mit dem Österreichischen Buchklub der Jugend und dem Landesverband der Bibliotheken darauf aufmerksam, dass etwa eine Million erwachsene ÖsterreicherInnen Probleme in den Bereichen Lesen und Schreiben haben und damit den Anforderungen unserer Gesellschaft nicht entsprechen. Mehr über

  • die Aktion "Wir schicken Bücher auf Reisen" im September 2021 - hier
  • die BookCrossing-Aktion im Burgenland 2020 & weitere Bilder - hier
  • "Bücher auf Reisen" 2019 in Eisenstadt - hier
  • Eindrücke und mehr von der BookCrossing-Aktion 2018 - hier
  • Bilder und Eindrücke vom Weltalphabetisierungstag am 8.9.2017 - hier
  • den Weltalphabetisierungstag & die Buchaktion 2016 - hier


Aktuelle Themen der Burgenländischen Volkshochschule - hier

Fotos (c): Prinz, SCHNAPPEN.AT

Zum Seitenanfang

 

 

"Wir schicken Bücher auf Reisen! Schau vorbei und pflück dir ein Buch"

2021ChristineTeuschlerDanielaWinklerFotoPrinzSCHNAPPENatUm die Öffentlichkeit über diese nach wie vor tabuisierte Thematik zu informieren und Menschen, die Probleme beim Lesen, Schreiben und Rechnen haben, zu ermutigen, etwas dagegen zu tun, schicken die Burgenländischen Volkshochschulen anlässlich des Weltalphabetisierungstages Anfang September Bücher auf Reise.

Lust am Lesen

"Um Verbesserungen zu erreichen muss es uns gelingen, die Neugierde am Lesen zu erhöhen. Sie ist ein starker Motor dafür und wenn uns das gelingt, dann wird mehr gelesen, es wird besser gelesen und schlussendlich macht das Lesen dann auch mehr Spaß. BookCrossing ist eine hervorragende Initiative, um bei Erwachsenen die Lust am Lesen zu wecken", so Bildungslandesrätin Daniela Winkler anlässlich der Aktion zum Weltalphabetisierungstag.

Recht auf Bildung

Die VHS-Organisatorinnen über die Aktion "Bücher auf Reisen": "Das Lesen gilt als die elementare Kulturtechnik des Menschen. Gut lesen und schreiben zu können, ist in einer schriftbasierten Gesellschaft eine immer wichtiger werdende Basiskompetenz. Dabei ist vor allem das Lesen der Schlüssel zu zahlreichen Aktivitäten, Erkenntnissen und sozialen Beziehungen in Beruf und Alltag. Ohne Lesekompetenz können viele Bereiche des Lebens nicht oder nur ungenügend erschlossen werden. Lesen hilft bei der Orientierung in der Welt, leistet einen wichtigen Beitrag zur Entfaltung der Persönlichkeit und ist ein zentrales Instrument für den Erwerb von Bildung. Das Recht auf Bildung ist allerdings auch ein wichtiger Grundpfeiler für eine demokratische Gesellschaft."

Zum Seitenanfang

 

 

 

"Schickt die Bücher auf Reisen" - Weltalphabetisierungstag 8.9.2020

Am 8. September 2020 trafen sich Vertreter der Burgenländischen Volkshochschule (VHS) vor dem Rathaus in Eisenstadt und in Oberwart (Österreich) zu BookCrossing-Aktion. Jedes Buch hat eine Identifikationsnummer, anhand der man unter bookcrossers.at nachsehen kann, wo ein Buch schon überall war und wo es sich aktuell befindet.

Fotos (c): Prinz, SCHNAPPEN.AT

Zum Seitenanfang

 

 

Achtung! Buch auf Wanderschaft!

"Ich bin kein Fall fürs Fundbüro, ich bin ein FREIES Buch. Nimm mich mit, lies mich und lass mich wieder frei. Mehr zu mir im Umschlag", steht auf den Büchern, die die Menschen mit der Book Crossing-Aktion zum Lesen animieren sollen.

Fotos (c): Prinz, SCHNAPPEN.AT

Zum Seitenanfang

 


  • Aktuelle Themen der Burgenländischen Volkshochschule - hier
  • Aktuelle Themen aus dem Burgenland - hier