Von der CopaBeach und der Wiener Donauinsel in die Lobau

Die CopaBeach an der neuen Donau in Wien (Österreich) startete mit noch mehr Grünpflanzen, feinen Sandstränden, einem Skatepark, Nebelduschen und modernen Gastro-Lokalen am Pfingstwochenende die Saison 2020. Mit der Donauinsel, der CopaBeach, der Alten Donau, der Dechantlacke & Co bietet Wien 42 Kilometer kostenfreie Uferzonen und ausreichend Platz zum Abstandhalten. Fünf Prozent des Wiener Stadtgebiets sind Wasserflächen, die über eine ausgezeichnete Wasserqualität verfügen. Mehr über

  • die kostenfreien Wasserflächen in Wien - hier
    • die Donauinsel - hier
    • die Waterfront vor der Donau-City - hier
    • den Familienbadestrand -hier
    • die Alte Donau . hier
    • den ArbeiterInnenstrand & Strombruch - hier
    • die Lobau - hier
    • die Badeteiche im Stadtgebiet - hier
  • Schattenspender, Skatepark und moderne Gastronomie - hier
  • die CopaBeach & die neuen Lokale, die seit der Saison 2019 geöffnet haben - hier
  • Nulltarif: 60 Kilometer freie Wasserzugänge und Badestrände -  hier

2020AlteDonauFotoPIDFuerthner 2020AnDerCopaBeachinWienFotoPrinzSCHNAPPENat 2020CopaBeachAnDerNeuenDonauWienFotoPIDFuerthner 2020CopaBeachInWienUlliSimaFotoPIDFuerthner 2020SommerInWienFotoPIDFuerthner 2020UlliSimaInDerStrandLiegeAmCopaBeachWienFotoPIDFuerthner ArbeiterInnenStrandNaturgewaesserWienFotoFuerthner CopaBeachInWienFotoPrinzSCHNAPPENat CopaBeachLiegewieseDonauWienFotoPIDFuerthner CopaBeachWienOesterreichFotoPrinzSCHNAPPENat GemeinderatJosefTaucherStadtraetinUlliSimaEroeffnungSaisonCopaBeachFotoPIDFuerthner JosefTaucherGemeinderatUndUlliSimaMitSkateboardAmCopaBeachFotoPIDFuerthner OesterreichWienCopaBeachDonauFotoPrinzSCHNAPPENat

Fotos (c): PID / Christian Fürthner, AP/SCHNAPPEN.AT

Zum Seitenbeginn

 

 

60 Kilometer langen freien Wasserzugang

 "Insgesamt gibt es auf Wiener Stadtgebiet über 60 km langen freien Wasserzugang. Wir haben in den letzten Jahren weitere Flächen geöffnet und für alle zugänglich gemacht, so etwa den ArbeiterInnenstrand mit 23.000 m2 Liegefläche oder die Strombucht“, so Umweltstadträtin Ulli Sima.

Die Donauinsel, das größte Erholungsgebiet in Wien

Die für den Hochwasserschutz der Stadt in den Jahren 1972 bis 1988 künstlich geschaffene 3,9 km2 große Donauinsel und die Neue Donau bieten Wasserzugänge an 42 Kilometer Ufern. Radfahrer, Inlineskater und Jogger nutzen das 135 Kilometer lange Wegenetz um Sport zu betrieben. Im Norden und Süden der Insel sowie am linken Hochwasserschutzdamm befinden sich FKK-Badebereiche.

Zum Seitenbeginn

 

Familienbadestrand am linken Ufer

Am linken Ufer der neuen Donau wurde 2010 ein 250 Meter langer Strandabschnitt geschaffen und zum Familienbadestrand umgestaltet. Der durch vorgelagerte Inseln geschützte Beriech bietet Sicherheit für die Kleinen. Erreichbar ist der Familienbadestrand mit der U6 bis zur Station "Neue Donau" und dann wenige Minuten zu Fuß stromawärts.Auch Parkplätze sind vorhanden.

Zum Seitenbeginn

 

Die Alte Donau, das urige Freizeitparadies

2020AlteDonauFotoPIDFuerthnerDie Alte Donau gehört mit der 1,6 km2 großen Wasserfläche zu den beliebtesten Badestränden in Wien. 11 Steganlagen allein an der Unteren Alten Donau sowie Liege- und Sitzmöbel und ein Kiesstrand bieten notwendige Komfort.

Zum Seitenbeginn

 

 

ArbeiterInnenstrand & Strombruch

Der sogenannte Arbeiter(innen)strand  wurde mit der 23.000 Quadratmeter großen Liegewiesen und Schatten spendenen Bäumen, einer WC-Anlage und Sitzmöglichkeiten im Jahr 2015 eröffnet. An der Unteren Alten Donau liegt die etwas versteckte idyllische Strombucht mit einer 6.000 m2 großen Liegewiese.

Zum Seitenbeginn

 

Die Lobau und die FKK-Fans

2020SommerInWienFotoPIDFuerthnerIm Wiener Teil des Nationalparks Donau-Auen befindet sich die Lobau mit versteckten wunderschönen Naturbadeplätzen. Aus Rücksicht auf das sensible Ökosystem im Nationalpark sind in der Oberen Lobau nur einige Bereiche zum Baden freigegeben.

  • Die Panozzalacke eigent sich mit der weitläufigen Wiese besonders für Kinder.
  • Die Dechantlacke mit seiner kleinen Insel wird besonders gerne von Nacktbadenden besucht.
  • Der Donau-Oder-Kanal wird aufgrund seines besonders klaren Wassers geschätzt.
  • Bei der Stadlerfurt am Rande der Lobau liegt eine auf ein Schotterufer angrenzende Naturwiese.
  • Beliebt bei Sonnenhungrigen sind auch das Mühlwasser und das Schillerwasser, die beide im Vorfeld der Lobau im 22. Wiener Gemeindebezirk liegen

Zum Seitenbeginn

 

Badeteiche in Wien

In Donaustadt befindet sich der Teich Hirschstetten und der Badeteich Süßenbrunn. In Wien Favoriten liegt der Wienerbergteich mit Buchten, Liegewiesen und Wege zum Spazieren und Laufen. In der Seestadt Aspern ist der künstlich angelegte See mit einer Fläche von cirka 50.000 m2, der Kieselsand-Streifen am Südufer und eine goße Hundezone mit Wasserzugang bietet.

 Zum Seitenbeginn

 

 

Waterfront und Strandurlaub vor der Donau-City

Vier Hektar mit einem 300 Meter langen Uferbereich zur Neuen Donau sind die neuen Zonen für Sport, Entspannung und ausgewählter Gastronomie.

"Wir freuen uns riesig, dass sich der CopaBeach nach dreijähriger Bauzeit heuer erstmals im Vollausbau von seiner besten Seite präsentieren kann“, erklärt Umweltstadträtin Ulli Sima zum Projekt "CopaBeach", bei dem den WienerInnen 41.000 Quadratmeter, das entspricht einer Fläche von sechs Fußballfeldern als kleines Urlaubsparadies kostenfrei zur Verfügung stehen.

Aufwertung mit U-Bahn-Anschluss

CopaBeachLiegewieseDonauWienFotoPIDFuerthner"Es ist eine ungemeine Aufwertung der Waterfront vor der Donau-City. Die Wienerinnen und Wiener können sich hier im schönsten Ambiente an der Neuen Donau kostenfrei entspannen, und das mit U-Bahn-Anschluss", so die Umweltstadträtin

Auch der Bezirksvorsteher der Donaustadt Ernst Nevrivy freut sich über die Umsetzung und Neugestaltung des Areals: "Für die Donaustadt ist die Aufwertung der Copa Beach eine Bereicherung, die allen Bewohnerinnen und Bewohnern unseres schönen Bezirks zugutekommt!"

Gemeinderat Josef Taucher, der mit Ulli Sima im Mai 2020 die CopaBeach begutachtete, ist begeistert von der neugestalteten Fläche in seinem Bezirk: "Das Angebot am CopaBeach lässt die Herzen aller Erholungssuchender höher schlagen, kostenloses Urlaubsfeeling, mitten in Wien. Das ist unser Wien-Bonus für die Wienerinnen und Wiener. Die zusätzlichen Grünflächen, die am CopaBeach geschaffen wurden, spenden Schatten an heißen Sommertagen und kühlen die Umgebungstemperatur. Ein tolles Projekt, das den Bezirk und unsere Stadt noch lebenswerter macht."

 Zum Seitenbeginn

 

 

Bäume als Schattenspender & Skatepark unter der U-Bahn-Brücke

GemeinderatJosefTaucherStadtraetinUlliSimaEroeffnungSaisonCopaBeachFotoPIDFuerthnerNeben 20 Prozent mehr Grünflächen, die entlang des Freizeitareals geschaffen und die Hochgräser, die an den Wegenden gesetzt wurden, spenden zusätzliche Bäume auf den Liegewiesen mehr Schatten. Sprühnebelduschen auf den Wasserhydranten bringen zusätzliche Abkühlung auf den CopaBeach. Auch wurde beim Reichsbrücken-Ausgang von der U1 ein Skatepark errichtet.

Gastro-Lokale öffnen ab Pfingsten

Ab Pfingsten 2020 öffnen folgende Gastronomie-Lokale ihre Küchen und Bars:

  • D'arepa: Street-Food aus Venezuela
  • Himmelpforte: kartoffel-Rösti und Burritos
  • Charlies Beachbar: Kuchen, Eis & Brettljause
  • Bahia: Gehobene Latino-Street-Food-Küche
  • Moby Dick: Cocktails
  • Deli Beach: Vom Barbecue zu veganen Gerichten
  • Kimbo Dogs: Hot Dogs & Toppings
  • Aperol Ape: Aperol, Cocktails & venezianisches Lebensgefühl
  • Rembetiko & Mar y Sol: Griechisch und mexikanisch
  • Sportgeräteverleih für E-Scooter, Stand up Paddles und Kanus

 Zum Seitenbeginn

 

 

  • Beiträge & mehr über die Alte Donau in Wien - hier
  • Infos über Veranstaltungen - hier