Affenbaby im Tiergarten Schönbrunn: Zwergseidenaffen gefährdet

Im Tiergarten Schönbrunn ist ein kleines Zwergseidenaffen-Baby zur Welt gekommen, das bereits erste kurze Kletterversuche unternimmt. Zwergseidenaffen sind die kleinsten Affen der Welt, sie werden nur etwa 15 Zentimeter groß. "Bei der Geburt war das Jungtier nur so groß wie ein Daumen. Mittlerweile ist es schon kräftig gewachsen und dadurch für die Besucher immer besser zu sehen“, erklärt Tiergartendirektor Stephan Hering-Hagenbeck über das Jungtier in Schönbrunn, dessen Geschlecht noch nicht bekannt ist. Mehr über

  • die Zwergseidenaffen - hier
 
Fotos (c): Daniel Zupanc
 
 
 
 
 

Zwergseidenaffen als "gefährdet" auf der Roten Liste

NachwuchsZwergseidenaffeFotoDanielZupancDie Zwergseidenaffen leben in den Regenwädern in Südamerika und ernähren sich hauptsächlich von Baumsäften und Insekten, die von den Baumsäften angelockt werden. Zwergseidenaffen stehen leider als „gefährdet“ auf der Roten Liste der Weltnaturschutzorganisation IUCN.

Abholzung & illegale Haltung

"Grund dafür ist die laufende Zerstörung ihres Lebensraums, zum Beispiel durch Abholzung und anschließende landwirtschaftliche Nutzung des Regenwaldes. Außerdem werden Tiere gefangen, um sie illegal als Haustiere zu halten“, bedauert Hering-Hagenbeck.

 Zum Seitenbeginn

 

 
  • Weitere Bilder und Eindrücke aus dem Tiergarten Schönbrunn - hier
  • Elefanten, Gibbon, Panda & Erdmännchen - hier
  • Panda-Geburtstag und Badespaß im Tiergarten - hier
  • Frühlingserwachen im Tierpark in Wien (Österreich) - hier
  • Osterspaß im Tiergarten Schönbrunn - hier
  • Hochbetrieb im ältesten Tiergarten der Welt - hier
  • Infos über den Tiergarten Schönbrunn in Wien - hier
  • Mehr über aktuelle Veranstaltungen in Wien und Österreich - hier.