Seefestspiele Mörbisch: Gefühl & Romantik im 'Land des Lächelns'

Die Seefestspiele Mörbisch (Österreich) hauchen der größten Operettenbühne der Welt von 11. Juli bis 24. August 2019 mit der Operette "Land des Lächelns" von Franz Lehár viel Gefühl und Romantik ein. Melodien wie "Dein ist mein ganzes Herz" oder "Immer nur lächeln", die zuletzt vor 18 Jahren auf der Seebühne im burgenländischen Mörbisch zu hören waren, werden 2019 "wohl keinen Besucher ungerührt lassen", ist sich der künstlerische Leiter Peter Edelmann sicher. Bei der Präsentation am 4. April 2019 stellte das Mörbischer Team im Wiener Prater die Produktion vor. Mehr über

  • die Präsentation im Wiener Prater im April 2019 - hier
  • ...und zum Schluss... der Kuss - hier
  • das Ensemble, die Schauspieler & Harald Serafin als Obereunuchen - hier
  • "Das Land des Lächelns" von Franz Lehár und die Seefestspiele 2019 - hier
  • Aktuelles von den Seefestspielen Mörbisch, Burgenland - hier
  • die Operettensaison von 11.7.2019 bis 24.8.2019: "Das Land des Lächelns", Operetten-Klassiker von Franz Lehár - hier
2019FestspieleMoerbischLandDesLaechelnsFotoWilhelmBoehm 2019WienMoerbischPKSerafinEdelmannFotoWilhelmBoehm FestspieleMoerbischFotoWilhelmBoehm HansPeterDoskozilPeterEdelmannHaraldSerafinFotoWilhelmBoehm HaraldSerafinElissaHuberPeterEdelmannFotoWilhelmBoehm LandDesLaechelnsFranzLehar LandeshauptmannHansPeterDoskozilHaraldSerafinFotoWilhelmBoehm LHHansPeterDoskozilHaraldSerafinFotoWilhelmBoehm PeterEdelmannFotoWilhelmBoehm PressekonferenzInWienSeefestspieleMoerbischFotoWilhelmBoehm RiesenradPraterLandDesLaechelnsFotoWilhelmBoehm SeefestspieleMoerbischFotoWilhelmBoehm SeefestspieleMoerbischLandDesLaechelnsFotoWilhelmBoehm Wagon31PraterWienFotoWilhelmBoehm WienKussZumSchlussLandDesLaechelnsFotoWilhelmBoehm

Fotos (c): Wilhelm Böhm

 

Zum Seitenbeginn

 

 

 

 

Publikum überraschen

PeterEdelmannFotoWilhelmBoehm"Wir wollen das Publikum in jeder Hinsicht überraschen und unterhalten: Sei es mit großen Dimensionen und technischen Raffinessen in Bezug auf das Bühnenbild, traumhaften Kostümen, Musik auf höchstem Niveau oder mit einer hervorragenden Besetzung", erklärt Peter Edelmann, der künstlerische Leiter der Seefestspiele Mörbisch.

"Die Seefestspiele Mörbisch sind für die Festivalregion rund um den Neusiedler See, die Kultur sowie für den Tourismus von großer Bedeutung und ein starker Partner. Peter Edelmann hat mit seinem Team ein spannendes Stück kreiert, das auch dieses Jahr wieder ein einzigartiges Highlight im Sommer sein wird. Ich freue mich schon auf die Premiere!“, betont Kulturreferent Landeshauptmann Hans Peter Doskozil bei der Präsentation in Wien.

Zum Seitenbeginn

 

 

 

 

 

...und zum Schluss der Kuss

WienKussZumSchlussLandDesLaechelnsFotoWilhelmBoehmIn der Operette "Das Land des Lächelns treffen zwei junge Menschen aus verschiedenen Kulturkreisen aufeinander. Während seines Aufenthaltes in Wien lernt der chinesische Diplomat Prinz Sou-Chong die aus einer adeligen Familie stammende Lisa kennen.

Die beiden fühlen sich zueinander hingezogen und verlieben sich. Als Sou-Chong zum chinesischen Ministerpräsidenten ernannt wird, folgt ihm Lisa nach Peking. Dort wird sie mit fremden Sitten und uralten Traditionen konfrontiert, die ihre Liebe zu Sou-Chong auf den Prüfstand stellt.

Zum Seitenbeginn

 

 

Team und Schauspieler

Regie

Regie führt in der Operette "Das Land des Lächelns" der in Südafrika geborene Leonard C. Prinsloo, der auch für die Choreografie verantwortlich ist.

Bühnenbild

Das Bühnenbild kommt 2019 von Walter Vogelweider, der bereits für "Anatevka" im Jahr 2014 und für "Eine Nacht in Venedig" im Jahr 2015 das Bühnebild entworten hatte. Nachdem im Vorjahr die große überdimensionale Geige im Mittelpunkt stand, werden auch 2019 große Dimensionen auf der Bühne erwartet. So verwandelt sich die Seefestspielbühne im ersten Teil des Stücks in den Wiener Prater und im zweiten Teil in die mystische Welt des Orients, wenn Lisa Sou-Chong nach China folgt.

Dirigent

Als Dirigent steht der Wiener Thomas Rösner, der sich als Leiter der österreichischen Philharmonie und als Konzertdirigent weltweit einen Namen gemacht hat, am Pult.

Schauspieler

Elissa Huber und Sophia Brommer spielen Lisa, Robin Yujoong Kim und Won Whi Choi sind als Prinz Sou-Chong, Da-yung Cho und Katerina von Bennigsen als Mi, Martin F. Lechleitner und Maximilian Mayer als Graf Gustav von Pottenstein, Benno Schollum als Graf Ferdinand Lichtenfels, Harald Serafin als Obereunuch, Gernot Kranner als Sekretär Fu Li und Koichi Okugawa als Onkel Tschang zu sehen.

 

 Zum Seitenbeginn

 

 

  • Aktuelles von den Seefestspielen Mörbisch, Burgenland - hier
  • 2018 erstmals in Mörbisch: Gräfin Mariza auch für Kinder - hier
  • Eindrücke von der Premiere im Juli 2018 - hier
  • Bilder und Eindrücke von der Vorstellung am 14.7.2017 - hier
  • 2016 auf der Seefestspielbühne in Mörbisch: "Viktoria & ihr Husar" - hier
  • 2015 in Mörbisch:  "Eine Nacht in Venedig", der Operettenklassiker von Johann Strauss - hier.
  • 2014 bei den Seefestspielen Mörbisch: "Anatevka - hier
  • 2013: Premiere von "der Bettelstudent" von Carl Millöcker - hier
  • 2012: "Die Fledermaus" auf der Seebühne in Mörbisch - hier
  • Infos über die Seefestspielbühne in Mörbisch, Burgenland (Österreich, Europa) - hier
  • Infos über das weltgrößte Operettenfestival auf der Seebühne in Mörbisch und die Intendanz - hier.
  • Mehr über aktuelle Veranstaltungen in Österreich - hier.